Fallzahl Landau: 1 (Warnstufe Gelb bis 01.02.2021) Maßnahmenkonzept

Lebenslauf


Universitäre Ausbildung

2004-2010 Habilitation, Universität Bayreuth
Titel: Diskursmarker: Eine Untersuchung zum gesprochenen Französisch in Burkina Faso
1997-2003 Binationale Promotion (cotutelle) in französischer Sprachwissenschaft
Université Lumière Lyon 2 / Universität Mannheim
Titel: La Lutine – Portrait sociostylistique d’un groupe de squatteurs à Lyon
1989-1995 Studium der Anglistik und Romanistik, Universität Mannheim / Université Lumière Lyon 2, Doppelabschluss: Staatsexamen und Magister Artium
Magister-/Zulassungsarbeit im Fach Anglistik, Titel: Die Darstellung Cressidas in Chaucers Roman und Shakespeares Drama

Wissenschaftlicher Werdegang

seit April 2013 Professur Romanistik mit dem Schwerpunkt Linguistik an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau
2012-2013
Chaire d’excellence Langage, communication et santé (CNRS/Lyon2) an der Université Lumière Lyon 2
2011-2012 Akademische Oberrätin am Lehrstuhl für Romanische und Allgemeine Sprachwissenschaft der Universität Bayreuth
2004-2010 Wissenschaftliche Hochschulassistentin am Lehrstuhl für Romanische und Allgemeine Sprachwissenschaft der Universität Bayreuth
2003-2004,
2001-2002
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt Sprachvariation
in Betrieben am Lehrstuhl Romanistik II der Universität Mannheim
2003-2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Dekanat der Philosophischen Fakultät der Universität Mannheim zur Konzeption und Implementierung eines strukturierten Doktorandenstudiums
1999-2003 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Romanistik II, Universität Mannheim
1994-1995 Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt Evaluation der Lehre der Universität Mannheim