Willkommen...

...auf der Homepage der Arbeitseinheit "Politische Kommunikation" an der Universität Koblenz-Landau!

Moderne Demokratien sind ohne eine umfassende politische Kommunikation unvorstellbar: Bürger kommen nur selten direkt mit Politik in Kontakt. Sie erfahren vor allem durch die Berichterstattung der Massenmedien, welche Themen auf der politischen Agenda stehen und über welche Maßnahmen die von ihnen gewählten Repräsentanten nachdenken, um die anstehenden Probleme zu lösen. Politische Entscheidungsträger wiederum nutzen insbesondere die massenmedialen Kommunikationskanäle, zunehmend aber auch das Internet und vor allem soziale Medien um über ihre Politik zu informieren, Unterstützung zu generieren und ihre Handlungen zu legitimieren.

Wie aber funktioniert die Kommunikation über Politik zwischen Bürgern und Eliten im Detail? Welche Rolle spielen dabei die Massenmedien, welche Funktion übernehmen neue Medien? Wer nutzt politische Medieninhalte? Unter welchen Rahmenbedingungen lassen sich Bürger mit Blick auf ihre politischen Einstellungen und ihr Wahlverhalten von den Inhalten politischer Kommunikation beeinflussen? Und wie kann man eigentlich Wirkungen politischer Kommunikation nachweisen?

Diesen und anderen Fragen gehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der im Jahr 2009 eingerichteten Arbeitseinheit "Politische Kommunikation" am Campus Landau nach. Erfahren Sie auf nachfolgenden Seiten mehr über unser Team, unsere Forschungsaktivitäten und unser Lehr- und Prüfungsangebot.

 

Aktuelle Informationen


27. Mai 2020 - Jennifer Bast wird auf der Jahrestagung des European Consortium for Political Research (ECPR), die in diesem Jahr virtuell stattfinden wird, einen Vortrag zum Thema "Managing the Image: The Visual Communication Strategy of Right-Wing Populist Party Leaders on Instagram" halten.

21. Mai 2020 - Neuer Artikel von Jürgen Maier (mit Alessandro Nai): "Roaring Candidates in the Spotlight: Campaign Negativity, Emotions, and Media Coverage in 107 National Elections", erschienen im International Journal of Press/Politics.

20. Mai 2020 - Der in Presidential Studies Quarterly veröffentlichte Artikel "Donald Trump, Populism, and the Age of Extremes: Comparing the Personality Traits and Campaigning Styles of Trump and Other Leaders Worldwide" von Jürgen Maier (mit Alessandro Nai und Ferran Martínez i Coma) wurde als "Top Downloaded Paper 2018/19" ausgezeichnet. Der ebenfalls zum Thema "Persönlichkeit von Donald Trump" im Journal of Elections, Public Opinion and Parties erschienene Artikel "Can anyone be objective about Donald Trump? Assessing the personality of political figures" (mit Alessandro Nai) wird als der am dritthäufigsten gelesene Beitrag in dieser Zeitschrift geführt; sei Juni 2019 wurde er mehr als 5.500 mal aufgerufen.

1. Mai 2020 - Jürgen Maier wird (gemeinsam mit Anke Tresch und Alessandro Nai) auf der Jahrestagung des European Consortium for Political Research (ECPR), die eigentlich in Innsbruck stattfinden sollte, nun aber virtuell stattfinden wird, die Studie "Hardwired to go negative. A comparative assessment of candidates’ personality traits and campaign tone in six European countries" vorstellen.

31. März 2020 - Jürgen Maier und Thorsten Faas habe in dem im Springer-Verlag erschienenen Buch "TV-Duelle" auf über 200 Seiten den Forschungstand zu Inhalt, Rezeption, Wahrnehmung und Wirkung von Fernsehdebatten zusammengefasst. Das Buch enthält zudem vergleichende Analysen für die TV-Duelle der Bundestagswahlen 2002 bis 2017.

 

Aktuelle Buchpublikationen:

978-3-8487-2175-7          978-3-8487-4518-0