Vortrag zum Thema "Neue Methoden und erste Ergebnisse der Lesermarktforschung" mit Michael Garthe (Rheinpfalz)

Neue Methoden und erste Ergebnisse der Lesermarktforschung

Michael Garthe diskutiert mit Studierenden
über das Projekt „LeseWert“ der Rheinpfalz

Wie lesen Leser heutzutage Zeitung? Wie reagieren Journalisten und Blattmacher auf das Leseverhalten? Über solche und ähnliche Fragen sprach Michael Garthe, langjähriger Chefredakteur der in der Region marktbeherrschenden Tageszeitung DIE RHEINPFALZ, am 20. Mai 2019 in Landau. Gelegenheit hierzu bot sein Besuch im Forschungskolloquium von Prof. Dr. Manuela Glaab, Arbeitsbereich „Politisches System der Bundesrepublik Deutschland“ in der Abteilung Politikwissenschaft der Universität Koblenz-Landau. Im Mittelpunkt des Gastvortrags stand die Lesemarktstudie – „LeseWert“ – der Rheinpfalz, die derzeit in Zusammenarbeit mit der Dresdner Agentur „Die Mehrwertmacher“ durchgeführt wird. Ziel ist es, den „Lesewert“ der in der Tageszeitung publizierten Artikel zu ermitteln. Seit Februar 2019 werden hierfür insgesamt vier Monate lang die Lokalausgaben Ludwigshafen, Bad Dürkheim, Pirmasens und Kirchheimbolanden mit den Ressorts Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport sowie DIE RHEINPFALZ am SONNTAG untersucht.

 garthe1

Doch wie sieht das methodische Vorgehen genauer aus? Die 455 beteiligten Leserinnen und Leser erhalten einen elektronischen Scanstift, mit dem sie markieren, was sie in der Tageszeitung gesehen und gelesen haben. Die Daten werden via Bluetooth nach Dresden übermittelt, wo die Marktforscher die Daten täglich auswerten. So erfährt die Redaktion, ob ein Text wahrgenommen wurde (Blickwert) und ob ihn die Leser bis zum Schluss gelesen haben oder schon früher ausgestiegen sind (Durchlesewert). Aus diesen Daten wird der sogenannte „Lesewert“ errechnet.

Chefredakteur Garthe präsentierte erste Ergebnisse der Studie und berichtete von den hieraus gewonnenen Erkenntnissen sowie bereits vorgenommenen Änderungen im Blatt. Im Anschluss an den – überaus anschaulichen und praxisnahen – Vortrag entstand eine lebhafte Diskussion über die Rolle von Printmedien in der nahen und ferneren Zukunft. Dabei zeigte sich Garthe optimistisch, dass diese weiterhin einen wichtigen Platz im Journalismus einnehmen werden.

garthe2

 


Datum der Meldung 25.05.2019 00:00