Forschung

Projektakquise

KI in der Medizin – Die Bedeutung neuer Technologien für Wirklichkeitsdeutungen, Verantwortungen und Wissensbestände im Interaktionsdreieck von Patient*innen, Ärzt*innen und Entwickler*innen
in Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie KIT, Universität Heidelberg und Vivantes-Klinikum Berlin. Gefördert durch die Volkswagenstiftung.

"Theresienstädter erzählen"
populärwissenschafliches Bild- und Interviewband
Förderer Volkswagenstiftung, Herausgeber hentrich&hentrich Verlag für jüdische Kultur und Zeitgeschichte


Forschungsatelier: Protest und Kulturkritik – Differenzen, Übergänge, Schnittstellen
Université Franco-Allemande / Deutsch-Französische Hochschule
mit: Frank Fischbach (Universität Strasbourg), Christian Bermes und Jürgen Raab (Universität Koblenz-Landau, Campus Landau)

Aktuelle Forschungsprojekte

KI in der Medizin – Die Bedeutung neuer Technologien für Wirklichkeitsdeutungen, Verantwortungen und Wissensbestände im Interaktionsdreieck von Patient*innen, Ärzt*innen und Entwickler*innen

Förderer: Volkswagenstiftung

 

Dokumente - Erinnerungen - Geschichtsschreibung. Der zweite Theresienstadtfilm, seine Dokumentation und seine Rekonstruktion aus der Perspektive der Überlebenden

Förderer: Volkswagenstiftung

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

Theorieansätze und Forschungsfelder

Soziale Teilhabe und Protestforschung

Kultur- und Kunstsoziologie

Kommunikation- und Mediensoziologie

Systemtheorie, Wissenssoziologie

Empirische, qualitative Sozialforschung

Interpretative Verfahren der Sozial- und Medienforschung, insbesondere bild- und videoanalytische Verfahren

Qualitative Methoden der Sozialforschung, insbesondere ethnographische Verfahren und Grounded Theory