Lebenslauf

Projektkoordinatorin / Projektmanagement

Dokumente - Erinnerung - Geschichtsschreibung. Der zweite Theresienstadtfilm, seine Dokumentation und seine Rekonstruktion aus der Perspektive der Überlebenden.

Akademischer Werdegang

März 2018 Promotion in Soziologie zum Thema Die Kunst des Normbruchs. Protestkommunikation zwischen Ästhetik und Terror

Seit Oktober 2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, Abteilung Soziologie.

2012 - 2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie mit Schwerpunkt Mikrosoziologie, Institut für Soziologie, Universität Magdeburg, Deutschland.

2009 - 2012 MA-Studium der Soziologie an den Universitäten Luzern und Konstanz, Schwerpunkt Vergleichende Medienwissenschaften. Master-Arbeit: Leere und Kontrolle. Trauerrituale im Blickwinkel medialer Öffentlichkeit. Fallbeispiel Robert Enke.

2008-2009 Studentische Projektmitarbeiterin am Soziologischen Seminar der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern, Schweiz. SNF-Forschungsprojekt: Constructing research problems while addressing society’s concerns. The public communication on climate change in Switzerland and ist impact on science.

2005 - 2008 BA-Studium der Soziologie an den Universitäten Luzern und Zürich, Schweiz. Bachelor-Arbeit: Save the planet! Kill yourself! Moralische Kommunikation der Massenmedien am Beispiel des Klimawandels.

 

au­ßer­dem...

Preisträgerin des Otto-von-Guericke-Lehrpreis 2013 (zusammen mit Björn Bergold und Yvonne Kalinna) für hervorragende Lehre. Schwerpunkt Einheit von Forschung und Lehre, Universität Magdeburg 2013.

 

Mitgliedschaften

     

    Medien

    Pussy Riot stört Sehordnungen. Interview NeuLand: Oktober 2014. Download

    Ästhetik des Widerstands. Interview, Badische Neuste Nachrichten: September 2014.

    Ästhetik der Revolte. Interview, Rheinpfalz am Sonntag: Juli 2014.

    Mangel an lebendigem Begegnungsraum. Interview, Magdeburg Kompakt: Juli 2012