Queichparkplaudereien: Teil 3 - Maßnahmen zum Klimaschutz

In vier spannenden Folgen spricht Prof. Dr. Risch mit Expert:innen über Nachhaltigkeitsthemen rund um das Reallabor Queichland. Thematisiert werden unter anderem das Klimakonzept der Stadt Landau, die Entweichung von klimaschädlichen Gasen aus Fließgewässern, der Beitrag vom Landauer Klärwerk zu sauberem Wasser sowie der Erhalt und die Förderung von biologischer Vielfalt. Jede Folge ist einem UN-Ziel für nachhaltige Entwicklung (SDG) gewidmet. Teil 3: SDG 13 - Maßnahmen zum Klimaschutz

 


 

 

„Ich fange mal bei einer ganz banalen Information an, […] wir sind im Moment noch bei 7,6 t CO2 Ausstoß pro Person in Landau, wir müssen runter auf 4,5 im Jahre 2030.“

Lukas Hartmann (Umweltdezernent Stadt Landau)

Inhalt:

Welche Bedeutung die Queich und der Queichpark beim Klimaschutz haben und wie man im Reallabor Queichland umweltwissenschaftliche Forschung selbst durchführen kann erläutern

  • Lukas Hartmann (Umweltdezernent Stadt Landau),
  • Prof. Dr. Andreas Lorke (Umweltphysiker Universität Koblenz-Landau) und 
  • Isabel Zachert (Wissenschaftliche Hilfskraft Universität Koblenz-Landau)

im Gespräch mit Prof. Dr. Björn Risch.

 

https://www.youtube.com/watch?v=XcPpRmSdmxI

 

 


Datum der Meldung 10.12.2021 00:00
abgelegt unter: