27. Mitteleuropäische Zikadentagung vom 16.-18. Juli 2021

Vom 16.-18. Juli 2021 findet in Landau die 27. Mitteleuropäische Zikadentagung statt. Diese wird überwiegend im Freien stattfinden. Die Vorträge werden im Herbst digital angeboten. Anmeldungen sind noch immer möglich .

GruppenfotoTeilnehmer an der 25. Auchenorrhyncha-Tagung des Arbeitskreises Zikaden Mitteleuropas in der Nähe von Arnhem (Niederlande), 15.09.2018

GruppenfotoTeilnehmer an der 25. Auchenorrhyncha-Tagung des Arbeitskreises Zikaden Mitteleuropas in der Nähe von Arnhem (Niederlande), 15.09.2018

27. Mitteleuropäische Zikadentagung des Arbeitskreises Zikaden Mitteleuropas e.V.

Landau, 16. – 18. Juli 2021

Nachdem die Tagung aufgrund der Covid19-Pandemie im letzten Jahr ausfallen musste, können wir uns in diesem Sommer endlich wieder treffen. Anders als sonst handelt es sich in diesem Jahr um eine reine Exkursionstagung. Vorträge und die jährliche Mitgliederversammlung des Vereins (http://ak-zikaden.de/) werden daher im Herbst digital stattfinden.

Es sollen im Rahmen der Tagung verschiedene für die Region typische Lebensräume untersucht werden. Dies ist vor allem deswegen interessant, da über die Zikadenfauna von Rheinland-Pfalz bislang noch vergleichsweise wenig bekannt ist. Bisher sind folgende Exkursionsziele vorgesehen, auf denen sicherlich viele spannende Arten gefunden werden können: Düne Speyer, Waldweide St. Martin, Wiesen und Weiden in Eußerthal, Reiterwiesen in Landau.

Die Anmeldefrist ist zwar schon verstrichen, spontane Anmeldungen sind jedoch trotzdem noch möglich (Kontaktaufnahme Adresse s.u.). Der Tagungsbeitrag wird etwa 20 € betragen (für Studierende 10 €).

Vorläufiges Programm:

  • Fr, 16. Juli: Ankunft, Registrierung, gemeinsames Abendessen
  • Sa, 17. Juli: Exkursionen (9-18 Uhr), Abendessen
  • So, 18.Juli: Exkursionen (9-15 Uhr), Abreise

 

Kontakt:

Dr. Verena Rösch

Arbeitsgruppe Ökosystemanalyse
Universiät Koblenz-Landau
Fortstraße 7
76829 Landau
Tel.: 06341 280-31539
E-Mail: roesch@uni-landau.de

 

 


Datum der Meldung 20.06.2021 00:00
abgelegt unter: