Martina Heist

Externe Doktorandin
Sprechstunde: nach Vereinbarung (per E-Mail)
Kontakt
Thomas-Nast-Str. 44, R 025

Berufliche Tätigkeit

seit 9/2015 Pädagogische Assistentin an der Universität Landau

12/2011 - 08/2015

Lehrerin an Berufsbildenden Schulen an der Berufsbildenden Schule Pirmasens in den Fächern Biologie und Chemie (Planstelle)

12/2009 - 11/2011

Lehrkraft im Beschäftigungsverhältnis (Seiteneinsteigerin) am staatlichen Studienseminar für das Lehramt an Berufsbildenden Schulen in Kaiserslautern in den Fächern Biologie und Chemie

08/2009 - 11/2009

Aushilfskraft am Gymnasium zum Rittersberg in Kaiserslautern im Fach Biologie

08/2008 - 07/2009

Freiberufliche Klettertrainerin

04/2008 - 07/2008

Freie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Kaiserslautern, Fachbereich Biologie, Abteilung Ökologie

Berufliche Ausbildung

12/2009 - 11/2012

Pädagogische Zusatzausbildung am Staatlichen Studienseminar für das Lehramt an Berufsbildenden Schulen

10/2002 - 09/2007

Studium Diplom-Biologie an der TU Kaiserslautern

 

Forschungsinteressen

  • Risikowahrnehmung
  • Entscheidungsprozesse
  • Argumentationsfähigkeit

 

Promotionsvorhaben

Ob Handlungen, Aktivitäten oder Technologien von Schülern/innen als risikoreich eingestuft werden hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. Im Rahmen meiner Promotion untersuche ich, inwieweit Fachwissen, individuelle Eigenschaften wie Ängstlichkeit und unterschiedliche Informationsquellen die Risikowahrnehmung von Schülern beeinflussen im Kontext der Gentechnik. Basierend auf diesen Ergebnissen werde ich überprüfen, ob und wie stark die beobachtete Risikowahrnehmung beeinflussbar ist. Hierzu findet ein Argumentationstraining innerhalb einer Unterrichtseinheit statt. Im Verlauf dieser Intervention werden Schüler die Vor- und Nachteile der Anwendung der Gentechnik in der Nahrungsmittelproduktion diskutieren. Zusätzlich untersuche ich, inwieweit individuelle Charakteristika sich auf die Wirksamkeit des Argumentationstrainings auswirken.

Tätigkeiten

Externe Plattformen für Publikationen