Programm der Abschlussveranstaltung 2022

Programm der Abschlussveranstaltung am 05.04.2022

14-16 Uhr als Videokonferenz
Die Konferenz findet als Zoom-Meeting statt. Die Zugangsdaten werden allen angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Vorfeld zugesendet werden.

 

14.15 Uhr:   Begrüßung

Dr. Dominik Faas für das Institut für Mathematik Landau
Dorothee Brömmling-Lewe für das Ministerium für Bildung

 

14.30 Uhr:   Vortrag: Und täglich grüßt der Kosinussatz!

PD Dr. Stephan Berendonk, Universität zu Köln

EuklidKosinussatz.pngStellen wir uns vor, wir müssten ein ganzes Jahr jeden Tag einen anderen Beweis vom Kosinussatz vorlegen. Denkbar wäre das schon. Schließlich enthält das Buch von Elisha Loomis angeblich 370 verschiedene Beweise des Satzes des Pythagoras. Wir könnten versuchen täglich einen dieser Beweise auch für die nicht-rechtwinkligen Dreiecke nutzbar zu machen und würden damit - im Falle des Erfolges - Zeugnis für die im Mathematikunterricht vernachlässigte entdeckende Wirkung von Beweisen ablegen. Häufig dürfte es dabei zu Diskussionen kommen, ob zwei vorgelegte Beweise tatsächlich als verschieden gelten können oder, ob sie nur als unterschiedliche Varianten des gleichen Beweises zu betrachten sind. Die Vielzahl der gemeinsam bearbeiteten Beweise sensibilisierten uns für die Ästhetik der verschiedenen Beweisfiguren, ihrer Hilfslinien und Symmetrien. Es käme zu Gesprächen über die Frage nach dem schnellsten, elementarsten, überraschendsten, visuellsten, tiefsten, verständlichsten und schönsten Beweis. Im Vortrag werden wir gemeinsam in dieses Szenario eintauchen.

 

15.00 Uhr:   Informationen zum Lehramtsstudium Mathematik und
                       zum Zwei-Fach-Bachelor Mathematik am Campus Landau

Prof. Dr. Jürgen Roth

Es werden die verschiedenen Möglichkeiten, Mathematik am Campus Landau zu studieren, die einzelnen Studiengänge und die jeweils verfolgten Studienziele vorgestellt.

 

15.15 Uhr:    Siegerehrung für die Schülerwettbewerbe

Dr. Dominik Faas und Dorothee Brömmling-Lewe

Die jeweils besten drei Teams aus Mittelstufe und Oberstufe werden geehrt und erhalten einen Preis. Darüber hinaus wird der Preis des Ministeriums für Bildung an die beste Schule vergeben.