Mathematik - Wiss. Mitarb. Interdisziplinäre Forschungsgruppe „Implementationsprozesse in formalen Bildungssettings (ImproBis) - 100% TV-L 13

ImproBis hat das Ziel zu untersuchen, wie Forschungsergebnisse aus fachdidaktischer, bildungswissenschaftlicher und psychologischer Forschung in die Lehrerbildung einfließen und so für Unterricht wirksam werden können. Dabei sind zunächst die erste und dritte Phase der Lehrerbildung im Blick (universitäre Lehrerbildung und Fortbildungen). Als Bedingungsfaktoren für erfolgreiche Implementation werden neben den individuellen Voraussetzungen der an den Bildungsangeboten teilnehmenden Personen vor allem die Wahrnehmung, Nutzung und Qualität der Lernangebote angesehen. Ein Fokus liegt auf Maßnahmen und Möglichkeiten zur Reflexion über Unterricht im Rahmen der Lernangebote. Der Implementationserfolg wird auf vier Ebenen nach Kirkpatrick analysiert. Aktuell hat sich die Forschungsgruppe das Ziel gesetzt, Pilotierungsdaten zur Qualität von Lernangeboten auszuwerten und den theoretischen Hintergrund weiter auszubauen. Dazu sind unter anderem eine Metastudie und eine weitere Ausschärfung der Forschungsfragen geplant. Aufgabenschwerpunkte: • Kritische Literaturanalyse, Metaanalysen und Theoriearbeit • Koordination der universitätsübergreifenden Zusammenarbeit zwischen den Projektbeteiligten, z. B. Leitung von (digitalen) Sitzungen sowie Bündeln, Auswerten und Weitergeben von Informationen • Vorbereiten und Erstellen von Berichten sowie Mittelüberwachung und -planung • Wissenschaftliche Präsentationen, Publikationen Die Stelle bietet die Möglichkeit zu Habilitation und eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit. Bewerbungsschluss: 30.09.2021

PDF document icon 75-2021.pdf — PDF-Dokument, 301 KB (309048 bytes)