B.Ed. Chemie

Für naturwissenschaftlich begeisterte Lehramtsinteressenten bietet das Fach Chemie die optimale Kombination aus Fachwissenschaft und schulorientierter Praxis: Laborübungen und Schulpraktika ergänzen theoretische Inhalte. Der Studiengang ist in Bachelor- und Masterstudiengang gegliedert. Aufbauend auf den Bachelorstudiengang entscheiden Sie sich im Masterstudiengang für die zukünftige Schulform. In Landau ist der Erwerb des Masters of Education im Fach Chemie für die Schulformen „Realschule plus“ und „Gymnasium“ möglich. Der Studienbeginn am Campus Landau ist sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester möglich.
Die Einstellungschancen im Lehramt mit dem Fach Chemie sind sehr gut. Da in den kommenden Jahren viele Lehrkräfte altersbedingt aus dem Schuldienst ausscheiden, wird der Bedarf an Chemie-Lehrkräften noch eine geraume Zeit hoch bleiben.

 

Welche Vorausetzungen sollte ich mitbringen?

Zulassungsvoraussetzung für den Bachelorstudiengang ist die Allgemeine Hochschulreife. Für den Studiengang „Master of Education“ wird der entsprechende Bachelorabschluss benötigt.
Darüber hinaus sollten Sie Begeisterung für chemische Inhalte und Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben. Chemisches Grundwissen der Oberstufe ist keine zwingende Zulassungsvorrausetzung, erleichtert jedoch den Einstieg in das Studium ungemein.

 

Welche Möglichkeiten bietet mir das Lehramtsstudium Chemie?

Das Lehramtsstudium Chemie wird am Campus Landau für die Schulformen Gymnasium, Realschule plus, Grundschule und Förderschule angeboten und kann mit jedem beliebigen Zweitfach kombiniert werden. Am Campus Landau sind die Veranstaltungen speziell für Lehramtskandidaten konzipiert und bieten Ihnen dadurch bestmögliche Voraussetzungen für ein Lehramtsstudium. Die Zusammenarbeit mit Schulen der Umgebung ermöglicht eine Reihe fachdidaktischer Projekte auch über das gewöhnliche Studium hinaus. Vernetzungen mit dem Studiengang der Umweltwissenschaften geben Ihnen die Gelegenheit fachlich einen Blick über den Tellerrand zu werfen. Insbesondere im Masterstudiengang werden die Studierenden in Kleingruppen intensiv betreut. Eine weitere Besonderheit ist die interdisziplinäre Ausbildung für das Unterrichtsfach Naturwissenschaften im Masterstudiengang „Realschule plus“.

 

Wie ist das Studium aufgebaut?

Die Regelstudienzeit des Bachelor of Education beträgt 6 Semester. Inhaltlich umfasst der Studiengang:
-    Anorganische und Allgemeine Chemie
-    Organische Chemie
-    Physikalische Chemie
-    Alltags- und Umweltchemie
-    Fachdidaktische Seminare und schulorientiertes Experimentieren
-    Pflichtpraktika an Schulen

Die Regelstudienzeit des Masters of Education für das gymnasiale Lehramt beträgt weitere 4 Semester, für das Lehramt an Realschulen plus sind 3 Semester vorgesehen. Mit diesem Abschluss erwerben Sie gleichzeitig das 1. Staatexamen. Auf den Masterstudiengang folgt der Vorbereitungsdienst (Referendariat) in der Schule und den Studienseminaren. Während dieser Zeit erwerben Sie das 2. Staatsexamen und beenden somit Ihre Ausbildung zum Lehrer.

 

Schularten

  • B.Ed. Chemie Grundschule (GS)
  • B.Ed. Chemie Förderschule (FöS)
  • B.Ed. Chemie Realschule plus (RSplus)
  • B.Ed. Chemie Gymnasium (Gym)
  • M.Ed. Chemie Realschule plus (RSplus)
  • M.Ed. Chemie Gymnasium (Gym)

 

    Wo bekomme ich zusätzliche Informationen zum Studium

         

          Studiengangsberatung: