Berufsaussichten

Aufgrund ihrer breitgefächerten Kompetenzen eröffnet sich den Absolventen eine große Anzahl von Berufsfeldern mit internationalen Einsatzmöglichkeiten:

  • Forschungsinstitute
  • Industrie, Consulting-Unternehmen
  • Planungs-, Ingenieur- und Beratungsbüros
  • Behörden, Öffentlichkeitsarbeit, Umweltbildung (Natur- und Umweltschutz, Land-, Forst- und Wasserwirtschaft)
  • Verbände, Vereine, Stiftungen, NGOs, Politische Organisationen

Darüber hinaus bereitet der Studiengang auf ein Masterstudium vor, z.B. die konsekutiven Masterstudiengänge Umweltwissenschaften und Ecotoxicology am Campus Landau.

Silvia Ohms

„Da ich mehr über das Thema Nachhaltigkeit erfahren wollte, fiel meine Wahl auf den Studiengang Umweltwissenschaften (Schwerpunkt Umweltökonomie). Durch vielfältige Veranstaltungen und gute Betreuung habe ich ein fundiertes Fachwissen in vielen Bereichen bekommen. Dadurch kann ich an meinem jetzigen Arbeitsplatz schneller Themen im Zusammenhang erkennen, einordnen und bewerten.“

Silvia Ohms (Absolventin, Nachhaltigkeitsbeauftragte Neumarkter Lammsbräu)

Friedrich Viedt

„Umweltwissenschaften kann man nicht überall studieren und der Studiengang bietet eine tolle Mischung aus den verschiedensten naturwissenschaftlichen Disziplinen kombiniert mit Ökonomie und Politik. Für mich ist Landau die Stadt der kurzen Wege. Man findet schnell den  persönlichen Kontakt zu Kommilitonen und auch zu den Dozenten. Landau war eine gute Wahl, im  Studium und im Privaten.“

Friedrich Viedt (Student)