Feldstation

 

Die ökologisch-hydrologische Feldstationen wurde im Frühjahr 2012 in Betrieb genommen. Jeweils eine Station wurde auf eine ungedüngte und unbewässerte und eine ungedüngte und bewässerte Wiese in der Gemarkung Ottersheim aufgebaut.

 

Aufnahmeparameter

  • Bodenwasser: mittels Saugsonden aus Glas und Kunststoff in den Tiefen 25cm und 100cm. Analysiert werden pH-Wert, Chlorid, Nitrat, Sulfat, Kalium, Natrium, Calcium, Magnesium, Barium, Bor, DOC (gelöster organischer Kohlenstoff), DIC (gelöster inorganischer Kohlenstoff)
  • Bodenfeuchte: mittels FDR/Hydrasonde in den Tiefen 25cm, 60cm und 100cm
  • Redoxpotenzial: mittels Redoxel-Ektroden nach Mansfeldt in den Tiefen 25cm, 60cm und 100cm
  • Saug- und Wasserspannung, Bodentemperatur: mittels pF-Metern in den Tiefen 25cm, 60cm und 100cm
  • Grundwasserspiegel: mittels Pegelsonde
  • elektrische Leitfähigkeit: mittels Leitfähigkeitssensor

 

Aufbau der Feldstation

 

Aufbau der Feldstation

 

Feldstation

Foto: Feldstation im bewässerten Grünland