Biologisches Trink- und Grundwassermanagement

 

Großflächige Erprobung & Anwendung neuer genetischer Verfahren als Grundlage für die standardisierte, biologische Bewertung von Trink- und Grundwasser

Reines Trink- und Grundwasser ist das Ergebnis vor allem biologischer Vorgänge. Dies ist die wichtigste Ökosystemleistung der Grundwasserlebensgemeinschaften.

Der Projektverbund BioTGW widmet sich der Erfassung der Biodiversität von Grundwasserorganismen und der Hydrologie als Grundlage für eine umfassende Bewertung der Trink- und Grundwasserqualität. Neue molekulargenetische Verfahren (eDNA-Metabarcoding, StygoTracing) werden für die Bestimmung der Artenvielfalt und der Verbreitung von Organismen eingesetzt. Ziel der Integration genetischer Daten mit hydrogeologischen und biogeographischen Modellierungen ist die Erstellung einer biohydrolo­gischen Grundwasserkarte. Damit sollen die bislang verfügbaren Grundwasserdaten deutlich erweitert werden. Dies ist ein wichtiger Beitrag zum Verständnis dieses belasteten Ökosystems, seines Schutzes und seiner nachhaltiger Nutzung.