Biologisches Trink- und Grundwassermanagement

 

Großflächige Erprobung & Anwendung neuer genetischer Verfahren als Grundlage für die standardisierte, biologische Bewertung von Trink- und Grundwasser

Reines Trink- und Grundwasser ist das Ergebnis vor allem biologischer Vorgänge. Dies ist die wichtigste Ökosystemleistung der Grundwasserlebensgemeinschaften.

Der Projektverbund Bio-TGW widmet sich der Erfassung der Biodiversität von Grundwasserorganismen und der Hydrologie als Grundlage für eine umfassende Bewertung der Trink- und Grundwasserqualität. Neue molekulargenetische Verfahren (eDNA-Metabarcoding, StygoTracing) werden für die Bestimmung der Artenvielfalt und der Verbreitung von Organismen eingesetzt. Ziel der Integration genetischer Daten mit hydrogeologischen und biogeographischen Modellierungen ist die Erstellung einer biohydrolo­gischen Grundwasserkarte. Damit sollen die bislang verfügbaren Grundwasserdaten deutlich erweitert werden. Dies ist ein wichtiger Beitrag zum Verständnis dieses belasteten Ökosystems, seines Schutzes und seiner nachhaltiger Nutzung.