Klinische Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters

Herzlgebäudeich Willkommen!

Auf diesen Seiten erhalten Sie einen Überblick über den Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters des Fachbereichs Psychologie der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau.

 

 

 

Aktuelles:

  • Unser neues OpenAccess-paper zum Five Minute Speech Sample bei Jugendichen mit und ohne NSSV und deren Müttern - hier zum Download.
  • Generation Corona? Prof. Dr. Tina In-Albon pricht im Podcast von Jugend und Bildung e.V. zur mentalen Gesundheit von Kindern & Jugendlichen: Wie können wir einen Rucksack voller guter Strategien packen um mit Traurigkeit & Belastungen umzugehen? https://open.spotify.com/episode/5iEGxHy8Pv3X2fful4MIzs
  • Die Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz hat einen Flyer erstellt, in dem die neue Psychotherapie-Weiterbildung vorgestellt und erklärt wird.
  • Am 13.07.2022 fand von 12:00- 13:00  eine Informationsveranstaltung via Zoom für die Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (VT)  für den Ausbildungsbeginn Oktober 23 statt.  Die Folien können sie hier herunterladen.
  • Unsere Aufklärungsbroschüre  für Jugendliche Normal ? Was ist das schon! zu psychischen Störungen und Psychotherapie ist endlich fertig. 
  • Krieg in der Ferne Angst zuhause. Wie Eltern und Erziehende ihre Kinder jetzt am besten unterstützen können haben Professor:innen für Klinische Kinder- und Jugendlichenpsychologie und -psychotherapie ausführlich zusammengefasst.
  • "Selbstverletzendes Verhalten: Der schmerzhafte Umgang mit Emotionen". In der aktuellen Ausgabe des Online-Forschungsmagazines NeuLand des Campus Landau wird ein Überblick über Nichtsuizidales selbstverletzendes Verhalten im Jugendalter gegeben.
  • Praktikumsmöglichkeit/ Freier Workload (ab Dezember 2021): Im Rahmen des Projekts „START- Skills zur Stressregulation für geflüchtete junge Menschen“ bieten wir ab sofort die Möglichkeit eines Praktikums (vorzugsweise im Master; Teilzeit) bzw. für den freien Workload.  Die geflüchteten Jugendlichen mit traumatischen Erfahrungen erhalten eine qualifizierte Diagnostik und Gruppensitzungen, in denen Sie lernen Krisen zu bewältigen, Stress vorzubeugen, mit Emotionen umzugehen und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten aufzubauen und zu stärken.  Ansprechperson: Tina In-Albon, Klinische Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, in-albon@uni-landau.de
  • Unsere Ambulanz bietet weiterhin eine anonyme und kostenfreie Corona-Sprechstunde für Jugendliche an. Aktuell immer dienstags von 14 – 17 Uhr. Mehr Infos hier.
  • Wir sind jetzt auch bei Twitter! Die Arbeitseinheit Klinische Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, twittert seit heute unter @KiJu_LD über unsere Forschung, aktuelle Veranstaltungen, neue Projekte, ....
  • Psychologische Hilfe während der Corona-Krise: Die DGPs und unith e.V. haben eine zentrale Website eingerichtet, um Familien psychologische Unterstützung während der aktuellen Zeit zukommen zu lassen: https://psychologische-coronahilfe.de/

 

 

Die Arbeit der Arbeitseinheit der Klinischen Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters definiert sich über die vier gleichwertigen Kernaufgaben Forschung, Lehre, Nachwuchsförderung und Öffentlichkeitsarbeit. Wir verstehen die damit einhergehenden Herausforderungen als miteinander vernetzt und bestreben Höchstleistungen in allen Bereichen. Unsere Forschungsleistung soll international Beachtung finden. Die Studierenden möchten wir für unser Fach begeistern und ihnen eine hochwertige Ausbildung vermitteln. Die Studierenden sollen zu begehrten Abgängern für vielfältige Tätigkeitsbereiche werden. Zudem möchten wir Studierende an Forschung heranführen und ihre Freude am Forschen anregen und fördern. Wir betrachten es als Privileg, begabte Nachwuchswissenschaftler in ihrem Werdegang nach besten Kräften zu unterstützen. Austausch, internationale Kontakte und Vernetzung sind dabei ein wesentlicher Bestandteil, die Entfaltung und Entwicklung wissenschaftlicher Begabung zu fördern. Des Weiteren ist unser Fach zentral für die psychische Gesundheit unserer Gesellschaft. Wir sehen daher in der Verbreitung und der praktischen Anwendung unserer Expertise auch außerhalb der Universität eine wichtige Aufgabe.

 

Unser Team (Stand: Oktober 2021); es fehlen: Nicole Cousin, Judith Höning, Laura Kraus, Sandra Leist:

Team_KiJu_2021.JPG