Frühkindliche Störungen / Regulationsstörungen

Zu den frühkindlichen Regulationsstörungen gehören Schlaf-, Gedeih-, Fütter- und Schreistörungen. Die genannten Störungen treten oft gleichzeitig auf, so dass z.B. Kinder mit Fütterproblemen oft auch unter exzessivem Schreien und Schlafproblemen leiden. Kleinere Probleme der Selbstregulation kommen im Säuglings- und Kleinkindalter häufig vor und sind als Entwicklungsschritt für viele Kinder normal. Eine über längere Zeit bestehende oder sehr starke Regulationsstörung ist jedoch ernst zu nehmen, da sie beim Kind und bei den Eltern zu einer starken Belastung führen können.

 

zurück zum Behandlungsangebot