Fallzahl Landau: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Team - ARPID

  

Teamfoto

 

 

 

 

Prof.Dr. Tanja Lischetzke

Professorin für Methodenlehre und Evaluation

Inhaltlich beschäftigt sich Tanja Lischetzke in ihrer Forschung mit dem Thema affektive Prozesse (Erleben, Wahrnehmung und Regulation von affektiven Zuständen), speziell aus der Perspektive der differentiellen Psychologie. Sie wendet dabei Ambulatory Assessment Designs an und setzt sowohl direkte als auch indirekte diagnostische Verfahren ein. Ihre methodischen Arbeiten liegen im Bereich der statistischen Modellierung von (intensiv-) längsschnittlichen Daten mittels Multilevelmodellen, Strukturgleichungsmodellen sowie Latenten Markov-Modellen.

 

Bild Prof. Glombiewski

Professorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie des Erwachsenenalters

Prof. Dr. Julia A.  Glombiewski ist Professorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie des Erwachsenenalters an der Universität Koblenz-Landau. Sie ist approbierte Psychologische Psychotherapeutin und Supervisorin für kognitive Verhaltenstherapie. Ihr wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt im Bereich chronischer Schmerzen, insbesondere Rückenschmerzen, Zwangsstörungen, Placebo- und Noceboforschung.

 

Prof. Dr. Tina In-Albon

Professorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters

Tina In-Albon forscht zur Entstehung, Diagnostik, Behandlung und Prävention psychischer Störungen im Kindes- und Jugendalter, insbesondere Angststörungen und nichtsuizidale Selbstverletzungen. Dabei untersucht sie verschiedene Aspekte der Emotionsregulation im Hinblick auf diagnostische Verfahren und Interventionen.

 

Prof. Dr. Karbach

Professorin für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie

Julia Karbach forscht zur Entwicklung und Plastizität von kognitiven Funktionen ‐ insbesondere von behavioralen Regulationsmechanismen ‐ über die Lebensspanne. Dabei steht sowohl die Frage im Mittelpunkt, welche Entwicklungsverläufe verschiedene kognitiven Dimensionen zeigen, als auch wie kognitive Fähigkeiten in verschiedenen Altersgruppen durch kognitives Training unterstützt werden können. Darüber hinaus hat sie untersucht, welche Effekte das Training von exekutiven Funktionen in klinischen Populationen hat.

 

Juniorprofessorin für Kognitive Entwicklung

Tanja Könen forscht zur Entwicklung und Plastizität von kognitiven Fähigkeiten. Sie untersucht kurzfristige Variabilität und langfristige Entwicklung von kognitiven Leistungen und wie das Schlafverhalten, die Stimmung und Stress damit zusammenhängen. Im Mittelpunkt steht dabei das Arbeitsgedächtnis, in dem Informationen verarbeitet, gespeichert und aktualisiert werden. Methodisch interessiert sie sich für Ambulatory Assessment, Interventionsstudien und längsschnittliche Modellierung.  

 

Dr. Lea Schemer Klein
Ostbahnstraße 10 (3. OG, 3.1.16)
schemer at uni-landau.de

Postdoktorandin

Lea Schemer forscht zu Therapieprozessen und Wirkmechanismen psychologischer Schmerztherapie. Hierbei untersucht sie, inwiefern chronische Schmerzpatientinnen und Schmerzpatienten bei der Bewältigung schmerzbezogener Ängste durch optimierte therapeutische Strategien unterstützt werden können. 

 

assoziierte Doktoranden

  • Dipl.-Psych. Sonja Wedegärtner (AG Karbach & Könen)

  • M.Sc. Nesibe Elibol (AG Karbach & Könen)

  • M.Sc. Simon Stuber (AG Lischetzke)

  • Dipl. Psych. Anja Emmerich (AG Glombiewski)