Themen und Fragestellungen für Abschlussarbeiten

Zu welchen Themen und Fragestellungen sind Abschlussarbeiten möglich?

Politische Kommunikation

  • Diverse Arbeiten zur Personalisierung politischer Kommunikation und deren Effekte
  • Die Wirkung von Emotionen in der politischen Kommunikation auf politische Urteilsbildung und politische Partizipation
  • Diverse Fragestellungen zur Wirkung von TV-Duellen, z.B. Macht das Bild den Unterschied?
  • Ein experimenteller Vergleich von Kandidatenbewertungen bei TV-Duellen
  • Die Wirkung von Nahaufnahmen in politischen Talkshows und TV-Duellen auf die Wahrnehmung von Politikern
  • Diverse Fragestellungen zur Twitter-Kommunikation zum TV-Duell 2013
  • Politikerpersönlichkeit, Wählerpersönlichkeit und politische Einstellungen Wahlwerbung und ihre Wirkung (z.B. Wahlplakate der Europawahl 2014, Parteienkommunikation im EU-Wahlkampf)
  • EU-Berichterstattung und Europäische Integration
  • Einfluss der Massenmedien und sozialen Medien auf das (politische) Wissen von Bürgerinnen und Bürgern (Oschatz)
  • Politische Unterhaltung, unterhaltende Politik: Inhalte, Nutzung und Wirkung unterhaltsamer Medieninhalte mit Politikbezug (z.B. Satire, pol. Talkshows, Politiker-Selfies, House of Cards) (Oschatz)
  • Strukturelle Zusammenhänge zwischen politischen Einstellungen (z.B. politischem Vertrauen, politischer Partizipationsbereitschaft, etc.) und Persönlichkeitseigenschaften (z.B. Big Five, HEXACO, etc.) (Bromme)
  • Politische Partizipationsbereitschaft als Verhaltensdisposition: Konzeptuelle Arbeiten oder Validierung von Messansätzen (Bromme)
  • Strukturelle Zusammenhänge und Unterschiede verschiedener, gesellschaftlich relevanter Vertrauens-/Misstrauensdispositionen (z.B. Misstrauen gegenüber Politik vs. Medien vs. Wissenschaft) (Bromme)

Umwelt, Medien, Öffentlichkeit

  • Kontroversen im öffentlichen Diskurs über Umweltthemen (z.B. Landwirtschaft und Umweltschutz)
  • Umweltrisiken in den Nachrichten: Journalistische Selektion, Inhalte, Nutzung, Wahrnehmung und Wirkung (z.B. Klimawandel, Pestizide, Plastikmüll)
  • Veränderung von Einstellung, Gewohnheiten und Verhalten: Interventionen im Kontext von Nachhaltigkeit (z.B. Plastiknutzung, Mobilität)
  • Marketing und Kampagnen für nachhaltige Produkte
  • Die Darstellung von ungesicherter wissenschaftlicher Evidenz durch Kommunikatoren in der  Wissenschaftskommunikation.
  • Die Darstellung von ungesicherter wissenschaftlicher Evidenz in der Medienberichterstattung über wissenschaftliches Wissen.
  • Wie Rezipienten mit Unsicherheit umgehen: Wahrnehmung und Wirkung von ungesicherter wissenschaftlicher Evidenz in der Medienberichterstattung.
  • Medien und Umwelt: Vertrauen in die Energiewende

Kommunikation in Organisationen

  • Wirkung interner Organisationskommunikation/Führungskommunikation
  • Externe Organisationskommunikation und Nachhaltigkeitskommunikation (z.B. Marketing für nachhaltige Produkte, CSR-Kommunikation)

Unterhaltungsforschung

  • Inhalte, Nutzung und Wirkung narrativer Medieninhalte (z.B. Mechanismen der Persuasion, Persuasion in Anwendungskontexten wie Gesundheit, Politik, etc., Wirkung auf moralische Urteile) (Oschatz)