Lehre

Wirtschaftspsychologie

Wirtschaftspsychologie gehört zu den Anwendungsfächern des Psychologie-Hauptstudiums. Ihr Gegenstand ist die Beschreibung, Erklärung, Vorhersage und Veränderung des Erlebens und Verhaltens von Menschen am Arbeitsplatz und in der Zusammenarbeit mit anderen Menschen. Sie erforscht psychologisch relevante Bedingungen, Prozesse und Auswirkungen organisierten Arbeitsverhaltens, wie sie in Produktionsbetrieben, Handels- und Dienstleistungsunternehmen, Verwaltungseinrichtungen, Institutionen des Bildungs- und Gesundheitswesens, Verbänden, aber auch bei selbstorganisierter Erwerbstätigkeit anzutreffen sind. Zudem entwickelt die Wirtschaftspsychologie Methoden und Verfahren, mit denen Potenziale des Individuums und Tätigkeitsanforderungen der Organisation diagnostiziert und Interventionen gestaltet werden können, die persönlichkeits- und leistungsförderliche Effekte haben. Im künftigen Bachelorstudiengang ist die Arbeitseinheit mit dem Fach "Wirtschaftspsychologie" und im künftigen Masterstudiengang mit dem Anwendungsfach "Psychologische Personal-, Team-, und Organisationsentwicklung (PPTOE)" vertreten.

 

Veranstaltungen

Bachelor Wirtschaftspsychologie

Bachelor Wirtschaftspsychologie

Wirtschaftspsychologie Basismodul (B.S.)

  • Arbeits-, Organisations-, und Personalpsychologie
  • Arbeitszufriedenheit und Arbeitsmotivation
  • Arbeitsanalyse und Arbeitsgestaltung
  • Arbeit und Gesundheit
  • Diversity im Arbeitsleben
  • Werbung und Kaufen
  • Prinzipien und Psychologie der Kaufentscheidung
  • Geld- und Preispsychologie

Wirtschaftspsychologie Aufbaumodul (B.T.)

  • Organisation
  • Organisationsentwicklung und -beratung
  • Führung
  • Personalauswahl und -entwicklung
  • Teams und ihre Entwicklung
  • Psychologische Konsistenz und Reaktanz
  • Bewerten und Konstruktion der menschlichen Zufriedenheit
  • Persuasion in sozialen Medien
  • Gender im Arbeitskontext

 

Master Wirtschaftspsychologie

Master Wirtschaftspsychologie