Literatur Studierfähigkeitstest

Die folgenden Literaturangaben sind Empfehlungen zur Vorbereitung auf den Studierfähigkeitstest, der im Rahmen des Bewerbungsverfahrens für einen Masterstudienplatz Psychologie in Landau erfolgt.

Grundlagenfächer (8 aus 8)

Allgemeine Psychologie I

Lieberman, D.A. (2012). Human learning and memory. Cambridge: Cambridge University Press.

  • Kapitel 3 (Learning: Conditioning principles and theories)
  • Kapitel 6 (Learning: Punishment)
  • Kapitel 11 (Memory: Retrieval)
Öllinger, M. (2017). Problemlösen. In J. Müsseler & M. Rieger (Hrsg.). Allgemeine Psychologie (3. Aufl.). Heidelberg: Spektrum. 

Bröder, A. & Hilbig, B. E. (2017). Urteilen und Entscheiden. In J. Müsseler & M. Rieger (Hrsg.). Allgemeine Psychologie (3. Aufl.). Heidelberg: Spektrum.

Carroll, D. W. (2008) Psychology of Language  (5th Edition), International Student Edition. Belmont: Thomson Wadsworth.

  • Kapitel 4 (Language Comprehension: Perception of Language)

 

Allgemeine Psychologie II

Brandstätter, V., Schüler, J., Puca, R. M., & Lozo, L. (2013). Motivation und Emotion: Allgemeine Psychologie für Bachelor. Berlin: Springer.

  • Kapitel 3 (Leistungsmotivation)
  • Kapitel 9 (Ziele, Volition und Handlungskontrolle)
  • Kapitel 12 (Forschungsansätze und Emotionstheorien)

Hagendorf, H., Krummenacher, J., Müller, H.-J., Schubert, T. (2011). Wahrnehmung und Aufmerksamkeit. Allgemeine Psychologie für Bachelor. Berlin: Springer.

  • Kapitel 4 (Psychophysik)
  • Kapitel 8 (Tiefenwahrnehmung)
  • Kapitel 9 (Form- und Objekterkennung)
  • Kapitel 15 (Selektive Aufmerksamkeit)

Biologische Psychologie

Birbaumer, N. & Schmidt, R. F. (2010). Biologische Psychologie (7. Aufl.). Heidelberg: Springer.
  • Abschnitte: 3.1–3.3, 4.1, 4.2, 5.1–5.3, 7.1, 7.3, 15.1, 16.1, 18.2

Diagnostik

Eid, M., Gollwitzer, M. & Schmitt, M. (2015). Statistik und Forschungsmethoden. Weinheim: Beltz.
  • Kapitel 23.1, 23.2 und 23.3
Moosbrugger, H. & Kelava, A. (2012). Testtheorie und Fragebogenkonstruktion. Berlin: Springer.
  • Kapitel 13
Schmitt, M. & Gerstenberg, F., (2014),  Psychologische Diagnostik kompakt. Weinheim: Beltz.
  • Kapitel 3
  • Kapitel 5
  • Kapitel 9
Greve, W. & Wentura, D. (1997). Wissenschaftliche Beobachtung: Eine Einführung. Weinheim: Beltz.
  • Seiten 56–78

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie

Schmitt, M. & Altstötter-Gleich, C. (2010). Differentielle und Persönlichkeitspsychologie Kompakt. Weinheim: Beltz.
  • Kapitel 3.1
  • Kapitel 4.1, 4.3, 4.4
  • Kapitel 6.1, 6.3, 6.4,
  • Kapitel 7.1
  • Kapitel 8.5
  • Kapitel 9.1, 9.2

Entwicklungspsychologie

Arsendorpf, J. B. (2012). Verhaltens- und Molekulargentische Grundlagen. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 81-96). Weinheim: Beltz.
Freund, A.M. (2008). Successful aging as management of resources: The role of selection, optimization, and compensation. Research in Human Development, 5, 94-106. 
Kany, W. & Schöler, H. (2012). Spezifische Sprachentwicklungsstörungen. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 633-644). Weinheim: Beltz.
Karbach, J., & Unger, K. (2014). Executive control training from middle childhood to adolescence. Frontiers in Psychology, 5: 390. doi: 10.3389/fpsyg.2014.00390
Staudinger, U. & Kessler, E.-M. (2012). Produktives Leben im Alter. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 733-746). Weinheim: Beltz.
Sodian, B. (2012). Denken. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 385-412). Weinheim: Beltz.

Sozialpsychologie

Jonas, K., Stroebe, W., & Hewstone, M. (Eds.). (2014). Sozialpsychologie. Heidelberg: Springer.
  • Kapitel 10: Prosoziales Verhalten
  • Kapitel 14: Vorurteile und Intergruppenbeziehungen

Statistik & Empirisch-wissenschaftliches Arbeiten

Eid, M., Gollwitzer, M. & Schmitt, M. (2015). Statistik und Forschungsmethoden (4. Aufl.). Weinheim: Beltz.
  • Kapitel 4
  • Kapitel 8

 

Anwendungsfächer (3 aus 4)

 

Klinische Psychologie

Wittchen, H.U.; Hoyer, J. (Hrsg.) (2011, 2. Auflage). Klinische Psychologie und Psychotherapie. Heidelberg, Springer. 
  • Kapitel 38
  • Kapitel 40
  • Kapitel 41

 

Kommunikations- und Medienpsychologie

Trepte, S., & Reinecke, L. (2013). Medienpsychologie. Stuttgart: Kohlhammer.

  • Kapitel 1
  • Kapitel 3
  • Kapitel 4
  • Kapitel 5
  • Kapitel 7

Boos, M. & Jonas, K. J. (2008). Medienvermittelte Kommunikation. In B. Batinic & M. Appel (Hrsg.), Medienpsychologie (S. 195-217). Heidelberg: Springer.

  • Kapitel 8.2 bis 8.4

Pädagogische Psychologie

Brandenburg, J., Klesczewski, J., Fischbach, A., Schuchardt, K., Büttner, G., & Hasselhorn, M. (2015). Working memory in children with learning disabilities in reading versus spelling: Searching for overlapping and specific cognitive factors. Journal of Learning Disabilities, 48, 622-634.
Deary, I. J., Strand, S., Smith, P., & Fernandes, C. (2007). Intelligence and educational achievement. Intelligence, 35, 13-21.
Döpfner, M. (2008). Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitäts-störungen (ADHS). In W. Schneider & M. Hasselhorn (Eds.), Handbuch der Pädagogischen Psychologie, S. 672-682. Göttingen: Hogrefe.
Mähler, C. & Grube, D. (2010). Lernstörungen. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie, S. 605-618. Weinheim: Beltz. 
Landmann, M., Perels, F. Otto, B., Schnick-Vollmer, K. & Schmitz, B. (2015). Selbstregulation und selbstreguliertes Lernen. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie, S. 45-66. Berlin, Heidelberg: Springer.
Kunter, M. & Pohlmann, B. (2015). Lehrer. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie, S. 261-282. Berlin, Heidelberg: Springer.
Lipowsky, F. (2015). Unterricht. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie, S. 69-105. Berlin, Heidelberg: Springer.
Möller, J. & Trautwein, U. (2015). Selbstkonzept. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie, S. 177-200. Berlin, Heidelberg: Springer.
Stiensmeier-Pelster, J. & Schwinger, M. (2008). Kausalattribution. In W. Schneider & M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch der Pädagogischen Psychologie, S. 74-83. Göttingen: Hogrefe.
Wilhelm, O. & Kunina-Habenicht, O. (2015). Pädagogisch-psychologische Diagnostik. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie, S. 305-328. Berlin, Heidelberg: Springer.
Karbach, J., Schmiedek, F. & Hasselhorn, M. (2018). Kognitives Training. In D. Rost, J. Sparfeldt & S. Buch, Handbuch Pädagogische Psychologie, S. 345-353. Weinheim: Beltz. 
Lohaus, A. & Domsch, H. (2008). Prävention und Gesundheitsförderung im Jugendalter. In F. Petermann & W. Schneider (Hrsg.), Angewandte Entwicklungspsychologie (Enzyklopädie der Psychologie C/V/7) (S. 606-633). Göttingen: Hogrefe.
Schwenck, C. (2010). Externalisierende und internalisierende Verhaltensstörungen im Kindes- und Jugendalter. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie, S. 619-632. Weinheim: Beltz. 
Titz, C., & Karbach, J. (2014). Working memory and executive functions: effects of training on academic achievement. Psychological Research, 78, 852-868.
Waschburger, P. (2008). Erziehungsberatung. In W. Schneider & M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch der Pädagogischen Psychologie, S. 431-440. Göttingen: Hogrefe.

Wirtschaftspsychologie

Kauffeld, Simone (2011). Arbeits-, Organisations- und Personalpsychologie. Heidelberg: Springer.