Literatur Studierfähigkeitstest

Die folgenden Literaturangaben sind Empfehlungen zur Vorbereitung auf den Studierfähigkeitstest, der im Rahmen des Bewerbungsverfahrens für einen Masterstudienplatz Psychologie in Landau erfolgt.

Grundlagenfächer (In dem Test bearbeiten Sie Fragen zu allen 8 Grundlagenfächern)                                                                             

Allgemeine Psychologie I (aktuell für 2022)

Lieberman, D.A. (2012). Human learning and memory. Cambridge: Cambridge University Press.

  • Kapitel 2-4 und 8-12

Öllinger, M. (2017). Problemlösen. In J. Müsseler & M. Rieger (Hrsg.). Allgemeine Psychologie (3. Aufl.). Heidelberg: Spektrum. 

Bröder, A. & Hilbig, B. E. (2017). Urteilen und Entscheiden. In J. Müsseler & M. Rieger (Hrsg.). Allgemeine Psychologie (3. Aufl.). Heidelberg: Spektrum.

Allgemeine Psychologie II (aktuell für 2022)

Brandstätter, V., Schüler, J., Puca, R. M., & Lozo, L. (2013). Motivation und Emotion: Allgemeine Psychologie für Bachelor. Berlin: Springer.

  • Kapitel 3 (Leistungsmotivation)
  • Kapitel 9 (Ziele, Volition und Handlungskontrolle)
  • Kapitel 12 (Forschungsansätze und Emotionstheorien)

Hagendorf, H., Krummenacher, J., Müller, H.-J., Schubert, T. (2011). Wahrnehmung und Aufmerksamkeit. Allgemeine Psychologie für Bachelor. Berlin: Springer.

  • Kapitel 4 (Psychophysik)
  • Kapitel 8 (Tiefenwahrnehmung)
  • Kapitel 9 (Form- und Objekterkennung)
  • Kapitel 15 (Selektive Aufmerksamkeit)

Biologische Psychologie (aktuell für 2022)

Birbaumer, N. & Schmidt, R. F. (2010). Biologische Psychologie (7. Aufl.). Heidelberg: Springer.

  • Abschnitte: 3.1–3.3, 4.1, 4.2, 5.1–5.3, 7.1, 7.3, 15.1, 16.1, 18.2

Diagnostik (aktuell für 2022)

Ziegler, M. & Bühner, M. (2012). Grundlagen der psychologischen Diagnostik. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

  • Kapitel 1, 2 und 3

Moosbrugger, H. & Kelava, A. (2020). Testtheorie und Fragebogenkonstruktion (3. Aufl.). Berlin: Springer.

  • Kapitel 13, 14 und 21

Differentielle und Persönlichkeitspsychologie (aktuell für 2022)

Schmitt, M. & Altstötter-Gleich, C. (2010). Differentielle und Persönlichkeitspsychologie Kompakt. Weinheim: Beltz.

  • Kapitel 3.1
  • Kapitel 4.1, 4.3, 4.4
  • Kapitel 6.1, 6.3, 6.4,
  • Kapitel 7.1
  • Kapitel 8.5
  • Kapitel 9.1, 9.2
  • Kapitel 11.1, 11.2

Entwicklungspsychologie (aktuell für 2022)

Arsendorpf, J. B. (2012). Verhaltens- und Molekulargentische Grundlagen. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 81-96). Weinheim: Beltz.

Freund, A.M. (2008). Successful aging as management of resources: The role of selection, optimization, and compensation. Research in Human Development, 5, 94-106. 

Kany, W. & Schöler, H. (2012). Spezifische Sprachentwicklungsstörungen. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 633-644). Weinheim: Beltz.

Karbach, J., & Unger, K. (2014). Executive control training from middle childhood to adolescence. Frontiers in Psychology, 5: 390. doi: 10.3389/fpsyg.2014.00390

Staudinger, U. & Kessler, E.-M. (2012). Produktives Leben im Alter. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 733-746). Weinheim: Beltz.

Sodian, B. (2012). Denken. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 385-412). Weinheim: Beltz.

Sozialpsychologie (aktuell für 2022)

Jonas, K., Stroebe, W., & Hewstone, M. (Eds.). (2014). Sozialpsychologie. Heidelberg: Springer.

  • Kapitel 10: Prosoziales Verhalten
  • Kapitel 14: Vorurteile und Intergruppenbeziehungen

Statistik & Empirisch-wissenschaftliches Arbeiten (aktuell für 2022)

Eid, M., Gollwitzer, M. & Schmitt, M. (2017). Statistik und Forschungsmethoden (5. Aufl.). Weinheim: Beltz.

  • Kapitel 4
  • Kapitel 8
  • Kapitel 9

 

Anwendungsfächer (In dem Test bearbeiten Sie nur Fragen von 3 der 4 Anwendungsfächer nach eigener Wahl) 

Klinische Psychologie (aktuell für 2022)

Schneider, S, & Margraf, J. (Hrsg.) (2019) Lehrbuch der Verhaltenstherapie, Band 3. Heidelberg: Springer

  • Kapitel 29: Trennungsangst
  • Kapitel 37: Ticstörungen

Schneider, S. & Margraf, J. (Hrsg.) (2018) Lehrbuch der Verhaltenstherapie, Band 2. Heidelberg: Springer

  • Kapitel 4: Zwangsstörungen
  • Kapitel 13: Chronischer Schmerz

Kommunikations- und Medienpsychologie (aktuell für 2022)

Trepte, S., & Reinecke, L. (2013). Medienpsychologie. Stuttgart: Kohlhammer. Daraus ...

  • Kapitel 5 (Medienwirkungen; S. 116-139)

Boos, M. & Jonas, K. J. (2008). Medienvermittelte Kommunikation. In B. Batinic & M. Appel (Hrsg.), Medienpsychologie (S. 195-217). Heidelberg: Springer. Daraus ...

  • Kapitel 8.2 bis 8.4 (S. 195-217)

Krämer, N., Schwan, S., Unz, D. & Suckfüll, M. (Hrsg.). (2016). Medienpsychologie. Schlüsselbegriffe und Konzepte (2. überarbeitete und erweiterte Auflage). Stuttgart: Kohlhammer. Daraus ...

  • Aelker, L.: Uses-and Gratifications-Ansatz (S. 17-24)
  • Winter, S.: Selective Exposure (S. 24-30)
  • Aelker, L.: Mood Management (S. 31-37)
  • Krämer, N.: Hostile Media Effect (S. 151-157)
  • Unz, D.: Agenda Setting (S. 219-225)
  • Unz, D.: Kultivierung (Cultivation of beliefs) (S. 225-233)
  • Krämer, N. & Szczuka, J.: Soziale Vergleichsprozesse (S. 303-309)
  • Neubaum, G.: Die Theorie der Schweigespirale (S. 320-327)
  • Unz, D.: Two-Step Flow of Communication (S. 327-333)
  • Döring, N.: Social Identity Model of Deindividuation Effects (SIDE) (S. 348-356)

Pädagogische Psychologie (aktuell für 2022)

Deary, I. J., Strand, S., Smith, P., & Fernandes, C. (2007). Intelligence and educational achievement. Intelligence, 35, 13-21.

Mähler, C. & Grube, D. (2010). Lernstörungen. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie, S. 605-618. Weinheim: Beltz.

Landmann, M., Perels, F. Otto, B., Schnick-Vollmer, K. & Schmitz, B. (2015). Selbstregulation und selbstreguliertes Lernen. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie, S. 45-66. Berlin, Heidelberg: Springer.

Lipowsky, F. (2015). Unterricht. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie, S. 69-105. Berlin, Heidelberg: Springer.

Stiensmeier-Pelster, J. & Schwinger, M. (2008). Kausalattribution. In W. Schneider & M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch der Pädagogischen Psychologie, S. 74-83. Göttingen: Hogrefe.

Wilhelm, O. & Kunina-Habenicht, O. (2015). Pädagogisch-psychologische Diagnostik. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie, S. 305-328. Berlin, Heidelberg: Springer.

Karbach, J., Schmiedek, F. & Hasselhorn, M. (2018). Kognitives Training. In D. Rost, J. Sparfeldt & S. Buch, Handbuch Pädagogische Psychologie, S. 345-353. Weinheim: Beltz.

Schwenck, C. (2010). Externalisierende und internalisierende Verhaltensstörungen im Kindes- und Jugendalter. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie, S. 619-632. Weinheim: Beltz.

Titz, C., & Karbach, J. (2014). Working memory and executive functions: effects of training on academic achievement. Psychological Research, 78, 852-868.

Waschburger, P. (2008). Erziehungsberatung. In W. Schneider & M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch der Pädagogischen Psychologie, S. 431-440. Göttingen: Hogrefe.

Wirtschaftspsychologie (aktuell für 2022)

Kauffeld, Simone (2019). Arbeits-, Organisations- und Personalpsychologie. Heidelberg: Springer.

  • Kapitel 1 „Einführung in die A, B, O und P-Psychologie“
  • Kapitel 2 „Vergangenheit der Arbeits- und Organisationspsychologie“
  • Kapitel 4 „Organisationsentwicklung“
  • Kapitel 5 „Führung“
  • Kapitel 6 „Personalauswahl“
  • Kapitel 8 „Team und ihre Entwicklung“
  • Kapitel 9 „Arbeitszufriedenheit und Arbeitsmotivation“

 

Felser, G. (2015). Werbe- und Konsumentenpsychologie. Heidelberg: Spektrum.

  • Kapitel 1 „Werbung und Kaufen, eine Einführung“
  • Kapitel 8 „Prinzipien der Kaufentscheidung“
  • Kapitel 9 „Zur Psychologie der Kaufentscheidung“