Achtsamkeit in der Lehre

Hochschuldidaktischer Workshop: Blended-Learning-Veranstaltung

Bewusstes Lernen fördern mithilfe metakognitiver Achtsamkeit

 

Achtsamkeit gezielt zu fördern, führt nachweislich dazu, dass kognitive und metakognitive Fähigkeiten verbessert, Kreativität und Transferfähigkeit gesteigert und emotionale und motivationale Selbstregulation sowie die Ambiguitätstoleranz erhöht werden. Achtsamkeit gehört deshalb in jede Lehrveranstaltung und sollte dort berücksichtigt und thematisiert werden. 

Doch wie geht das, ohne dass es eine spirituelle Richtung einschlägt, die die Grenzen einer akademischen Lehrveranstaltung überschreitet? Wie können Dozierende innerhalb ihrer Lehre die Achtsamkeit der Studierenden fördern, ohne mit ihnen zu meditieren oder über den Buddhismus zu sprechen? 

In diesem ausschließlich online konzipierten Kurs ohne Präsenz werden Sie diesen Fragen nachgehen. In einem einführenden, interaktiv ausgerichteten virtuellen Präsenztreffen werden Sie gemeinsam mit der Referentin und den anderen Teilnehmenden Ihr Vorwissen aktivieren und in das Thema einsteigen. In der daran anschließenden Phase des Selbststudiums werden Sie dann die Möglichkeit haben, sich eigenständig mit dargebotenen Materialien (u.a. Videos, Lehrtexte) zu beschäftigen. Diese bieten Ihnen neue Impulse und unterstützen Sie bei der Übertragung der Inhalte auf Ihre eigene Lehre. Bitte planen Sie für diese Arbeit im begleiteten Selbststudium zwischen den Live-Treffen ca. 4,5 Stunden ein. Im einstündigen Abschluss-Treffen werden Sie die Herausforderungen und offenen Fragen, die während der Phase des Selbststudiums aufgetreten sind, in der Gruppe zusammen mit der Referentin diskutieren und bearbeiten. 

Angestrebte Kompetenz 

Die Teilnehmenden können erklären, was metakognitive Achtsamkeit ist und wie sie mit dem Lernprozess zusammenhängt. Sie erklären ihren Studierenden kompakt und verständlich die Relevanz der metakognitiven Achtsamkeit für ihren Lernerfolg. In ihren Lehrveranstaltungen setzen sie einfache Lehrmethoden ein, um die metakognitive Achtsamkeit der Studierenden zu steigern. 

Inhalte 

  • Achtsamkeit nach Jon Kabat Zinn und Ellen Langer – komplementäre Ansätze 
  • Metakognitive Achtsamkeit und selbstreguliertes Lernen 
  • Lehrmethoden zur Förderung metakognitiver Achtsamkeit 
  • Achtsame Lernkultur schaffen mit Echtheit, Wertschätzung und Empathie

Lehr-Lernaktivitäten 

  • Arbeit mit Videos und Texten 
  • Quizze und Umfragen 
  • Selbst- und Gruppenreflexion, Peer-Feedback 
  • Gruppenaustausch im virtuellen Präsenztreffen

Leitung

Nina Bach 

Termine und Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 22. Juni 2021 über diesen LINK zum Workshop an.

Einstieg in virtueller Präsenz (60 min): 29.06.2021, 11:00 - 12:00 Uhr

Selbststudium (ca. 4-5 h): zwischen 30.06.2021 und 12.07.2021 

Abschluss in virtueller Präsenz (60 min): 13.07.2021, 11:00 - 12:00 Uhr

Wann 29.06.2021 11:00 bis
13.07.2021 12:00
Wo Online und im Selbststudium
Name
Kontakttelefon 06341/280 38431
Termin übernehmen vCal
iCal