Selbstreflexives Lehren

Workshop des Hochschulevaluierungsverbundes im Rahmen des Programms für das Rheinland-Pfalz-Zertifikat für Hochschuldidaktik, Modul 2-2.1

Ausgangssituation

Qualitativ gute Lehre hängt nicht (nur) vom professionellen Einsatz didaktischer Methoden, Medien oder Rahmenbedingungen ab. Einen sehr großen Einfluss hat das eigene Selbstverständnis als Lehrende*r.  Dieses prägt die didaktischen Handlungen: Vom Planen und Konzipieren einer Lehrveranstaltung über die gewählten Methoden zur Durchführung und Ausgestaltung der Inhalte bis hin zu (Über-)Prüfungsformen. Im Workshop klären Sie Ihr eigenes Selbstverständnis und erhalten Klarheit über dessen Auswirkungen auf Ihre Lehre.    

Ziele:

Die Teilnehmenden 

  • setzen sich aktiv mit den vielfältigen Rollen als Lehrende*r auseinander, 
  • konkretisieren ihr Selbstverständnis als Lehrende und 
  • erkennen Gestaltungsspielräume in Bezug auf Aufgaben und Rollenerwartungen.   

Inhalte:

  • Reflexion der eigenen Rolle und des Selbstverständnisses 
  • Klarheit über die eigene Haltung und deren Einfluss auf die eigene Lehre finden 
  • Balancefindung zwischen „wollen“ (so sehe ich mich, so will ich lehren) und „müssen“ (Rahmenbedingungen, Erwartungshaltungen usw.)

Trainerin:

Dr. Eva Reichmann

Anmeldung & Kontakt:

Das Kursprogramm wird vom Hochschulevaluierungsverbund Südwest e.V. in Mainz organisiert und koordiniert. Bitte melden Sie sich (nur) über OLAT an:

https://olat.vcrp.de/url/RepositoryEntry/2354610467

Die Anmeldung wird ab dem 15. Juli freigeschaltet.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Cylia Hergenröder.

Wann 09.10.2019
von 09:00 bis 16:45
Wo Hochschule Ludwigshafen
Name
Kontakttelefon 06131/39-37243
Termin übernehmen vCal
iCal

Weitere Informationen über diesen Termin…

abgelegt unter: , ,