Kompetenzorientiert prüfen

Workshop des Hochschulevaluierungsverbundes im Rahmen des Programms für das Rheinland-Pfalz-Zertifikat für Hochschuldidaktik, Modul 2-5.1

Ausgangssituation

Mit dem Ziel, die Lernenden und ihre Lernergebnisse in den Mittelpunkt der Hochschullehre zu stellen, setzen sich kompetenzorientierte Lehrformate immer stärker in den Lehrveranstaltungen durch. Damit einhergehend sind Lehrende mit der Frage konfrontiert, wie sie die formulierten Lernziele valide prüfen können. In diesem Workshop werden Anforderungen an kompetenzorientierte Prüfungen verdeutlicht und in konkrete Prüfungsbeispiele umgesetzt.

Ziele:

Die Teilnehmenden

  • verstehen den Zusammenhang zwischen kompetenzorientiertem Lehren und Prüfen, 
  • analysieren mithilfe der Kenntnisse den Grad der Kompetenzorientierung eigener und fremder Prüfungen und 
  • sind in der Lage einzuschätzen, mit welcher Lehrform und mit welchem Prüfungsformat bzw. -auftrag Lernziele erreicht werden können.  

Inhalte:

  • Prüfungen als valide Kompetenzmessungen 
  • Beziehung zwischen Lernzielen, Ermöglichung von Lernaktivitäten und Prüfung 
  • Formulierung von Kompetenzniveaustufen 
  • Prüfungsformate und -aufträge des kompetenzorientierten Prüfens

Trainerin:

Dr. Jutta Rach

Umfang:

8 AE

Anmeldung & Kontakt:

Das Kursprogramm wird vom Hochschulevaluierungsverbund Südwest e.V. in Mainz organisiert und koordiniert. Bitte melden Sie sich (nur) über OLAT an:

https://olat.vcrp.de/url/RepositoryEntry/2354610473

Die Anmeldung wird ab dem 15. Juli freigeschaltet.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Cylia Hergenröder.

Wann 14.11.2019
von 09:00 bis 17:00
Wo Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz, Büchenbeuren (bei Hahn)
Name
Kontakttelefon 06131/39-37243
Termin übernehmen vCal
iCal

Weitere Informationen über diesen Termin…

abgelegt unter: , ,