Vorträge

2017

  • Expertengespräch zum Kinofilm "Immer noch eine unbequeme Wahrheit: unsere Zeit läuft ab" im Rahmen der Schulkinowochen des Wissenschaftsjahrs 2016/2017, 22.11.2017 in Koblenz
  • Dern, M., Milde, J., Barkela, B. & Retzbach, A (2017, April).: Diskrepanzen in der Wahrnehmung von wissenschaftlicher Ungesichertheit: Eine qualitative Studie zum Einfluss des Wissenschaftsverständnisses auf die Rezeption von Wissenschaftssendungen: Vortrag auf der 1. Jahrestagung der Fachgruppe Wissenschaftskommunikation der DGPuK, Landau.

2016

  • Milde, J. & Günther, L. (2016, April): Was Journalisten denken und Rezipienten wollen. Eine Fallstudie zu Erwartungen und Bewertungen an die Berichterstattung über die wissenschaftliche Evidenz der Nanotechnologie. Vortrag auf der DGPuK Jahrestagung in Leipzig.
  • Maier, M., Milde, J., Post, S., Guenther, L., Barkela, B. & Ruhrmann, G. (2016, February).Scientists’ motivations to talk about uncertainties in biotechnological research in public as compared to journalists’ and audience perceptions. AAAS annual meeting, Washington D.C.

2015

  • Milde, J. & Günther, L. (2015, September): Wie kommunizieren Journalisten wissenschaftliche Evidenz? Vortrag auf der Abschlussveranstaltung des von der DFG geförderten Schwerpunktprogramms „Wissenschaft und Öffentlichkeit – Das Verständnis fragiler und konfligierender Evidenz“ (SPP1409).
      • Vogel, I., Milde, J.: Online news, trust and the energy transition. A qualitative content analysis of trust-relevant attributes of actors associated with the energy transition. Paper presented at the annual conference of the International Association for Media and Communication Research (IAMCR), July 12th to 16th, 2015 in Montréal, Canada.
      • Milde, J.: Verständliche Wissenschaft? Darstellungsformen im TV-Journalismus und deren Rezeption. Vortrag auf der Tagung "Wissen in Bewegung. Konstitution und Kommunikation wissenschaftlichen Wissens im Film. KIT Karlsruhe, 11. bis 12. Juni 2015.
      • Milde, J.: Unsicherheit in den Medien. Journalistische Perspektiven und methodische Konsequenzen für die Medieninhaltsanalyse. Vortrag auf der Tagung "Unsicherheit als Herausforderung für die Wissenschaft - natur-, geistes- und sozialwissenschaftliche Perspektiven, TU Darmstadt, 2. bis 4. März 2015.
      • Milde, J., Barkela, B., Retzbach, A.: Wie Rezipienten mit Unsicherheit umgehen. Zur Rolle von Erwartungen, Nutzungsmotiven und Bewertungen bei der Rezeption von Nanotechnologie im Fernsehen. Vortrag auf der 2. Jahrestagung der Ad-Hoc-Gruppe „Wissenschaftskommunikation“ der DGPuK, Jena, 30.-31. Januar 2015.

      2014

      • Günther, L., Milde, J. & Ruhrmann, G.: Journalists’ perceptions and reporting on scientific uncertainty and risks of nanotechnology: Results from interviews and a content analysis. Paper accepted at the ICA 64th Annual Conference, 22-26 May 2014, Seattle, Washington.
      • Heidmann, I. & Milde, J. (2014) Uncertainties in environmental nanoparticle research: what is communicated in scientific literature and mass media. SETAC Europe 24th Annual Meeting, 11-15 May 2014 in Basel, Switzerland.
      • Milde, J., Günther, L. & Ruhrmann, G.: Journalists' Perceptions and Reporting on Scientific Uncertainty and Risks of Nanotechnology. Paper accepted at the 13th International Public Communication of Science and Technology Conference (PCST), 5-8 May 2014, Salvador, Brasil.
      • Heidmann, I. & Milde, J.: Communication about scientific uncertainty in environmental nanoparticle research - a comparison of scientific literature and mass media. Paper accepted aT the European Geosciences Union (EGU) General Assambly 2014, 27 April 2 May, Vienna, Austria.
      • Vogel, I., Stengel, K., Milde, J., Staab, S., Kling, C.C. & Kunegis, J.: Trust and the energy transition. Developing and validating an instrument for computer-assisted content analysis of trust-relevant atributes in media reports.  Paper accepted at the XV. Workshop of Qualitative Research in Psychology, 28-30 March 2014, Weingarten, Germany.
      • Milde, J., Günther, L. & Ruhrmann, G.: Journalistische Wahrnehmung und
        Berichterstattung über wissenschaftliche Unsicherheit und Risiken der
        Nanotechnologie. Vortrag auf der 1. Jahrestagung der Ad-Hoc-Gruppe „Wissenschaftskommunikation“ der DGPuK, 31.01 bis 01.01.2014, Zürich, Schweiz.

      2013

      • Heidmann, I. & Milde, J.: Communication about Scientific Uncertainty: How Scientists and Science Journalists Deal with Uncertainties in Nanoparticle Reseach. Paper presented at the Nanosafety 2013, 20-22 November 2013, Saarbrücken.
      • Milde, J.: Evaluating the communication about nanotechnology: How science journalists deal with scientific uncertainty and risks. Results from a content analysis on the media’s coverage in Germany. Paper presented at IAMCR Conference, 25-29 June 2013, Dublin, Ireland.
      • Milde, J.: „Kleine Teilchen, großes Risiko“? Wie Journalisten mit Unsicherheiten in der Nano-Forschung umgehen. Eine Inhaltsanalyse der deutschen Medienberichterstattung. Vortrag angenommen auf der DGPuK-Jahrestagung 2013, Mainz, 09.05.2013.

      2011

      • Milde, J. (2011): "Umweltwissen-Umwelthandeln" - Für eine verbesserte Umweltkommunikation zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Ein transdisziplinäres Forschungsprojekt. Vortrag auf dem 4. Forum Wissenschaftskommunikation, Köln, 07.12.2011.

      • Heidmann, I./ Milde, J./ Retzbach, A./ Werner, M. (2011): Risikotechnologien: Der politische und gesellschaftliche Umgang. Vortrag im Rahmen der Reihe „Akademiegespräche“ in Landau, 06.12.2011.

      • Milde, J./ Günther, L. (2011): Pandemie: Wahrnehmung der gesundheitlichen Risiken durch die Bevölkerung und Konsequenzen für die Risiko- und Krisenkommunikation. Vortrag auf dem Workshop "Biologische Gefahren. Prävention, Reaktion und Wahrnehmung durch die Bevölkerung". Forschungsforum Öffentliche Sicherheit. Berlin, 28.06.2011.
      • Ruhrmann, G./ Milde, J./ Günther, L. (2011): Framing Scientific Evidence of Molecular Medicine in Science TV shows. Paper presented at the DFG-NSF Conference "Public Understanding and Public Engagement with Science. New York (USA), June 30th.
      • Günther, L./ Milde, J./ Ruhrmann, G. (2011): The Impact of Cancer Therapy Media Presenta-tion on the Audience: A Framing Analysis. Paper presented at the 2011 National Conference on Health Communication, Marketing and Media, August 9-11, Atlanta, GA (USA).
      • Milde, J./ Günther, L./ Ruhrmann, G. (2011): Framing Scientific Evidence in German Science TV-Shows. Paper presented at the Annual Conference 2011 of the International Com-munication Association (ICA) in Boston (USA), May 26th-30th 2011.

      2010

      • Milde, J. (2010): Strategien einer rezipientenorientierten Wissenschaftskommunikation mit Wissenschaftsfilmen. Vortrag auf dem 3. Forum Wissenschaftskommunikation, Mannheim, 30.11.2010.
      • Milde, J./Günther, L./ Ruhrmann, G. (2010): Representation of Scientific Evidence in Science TV Shows. Vortrag auf der 3rd European Communication Conference der ECREA "Transcultural Communication and Intercultural Comparisons", Hamburg, 13.10.2010.
      • Milde, J. (2010): Die Analyse wissensvermittelnder Fernsehformate auf der Grundlage theoretischer und empirischer Implikationen aus der (Text-)Verständlichkeitsforschung. Vortrag auf dem 7. Kongress des Frankoromanistenverbandes 29.09.-02.10.2010 Stadt-Kultur-Raum, Sektion 6 „Medien als Mittel urbaner Kommunikation“, Essen, 02.10.2010.
      • Milde, J./ Bockelmann, J./ Ruhrmann, G./ Maier, M./ Marshall, J. (2010): Comprehension of Fragile and Conflicting Scientific Evidence on the Basis of Media and Recipients’ Frames. Vortrag auf der IAMCR 2010 Conference "Communication and Citizenship - Re-thinking Crisis and Change", Braga/Portugal, 22.07.2010.
      • Ruhrmann, G./ Maier, M./ Bockelmann, J./ Marschall, J./ Milde, J. (2010): Representation of Scientific Evidence in Science TV Shows and the Public Understanding of Fragile Scien-tific Evidence. Presented at the 5th Science and the Public Conference, London/GB, 04.07.2010.
      • Milde, J. (2010): Das Verstehensmodell audio-visueller Wissensvermittlung: Ein Vorschlag zur multimodalen Verständlichkeitsanalyse am Beispiel von TV-Wissenschafts-magazinen. Vortrag auf der Fachgruppentagung „Bild-Sprache-Multimodalität“ der DGPuK-Fachgruppen ‚Visuelle Kommunikation’ und ‚Mediensprache und Mediendiskur-se’ sowie der Sektion Medienkommunikation der Gesellschaft für angewandte Linguis-tik, Mainz, 20.02.2010.

      2007

      • Milde, J./ Ruhrmann, G. (2007): Die Rezeption von TV-Wissenschaftsmagazinen: Wahrnehmung und Bewertung der Wissenschaftsberichterstattung am Beispiel der Biomedi-zin. Vortrag auf der DGPuK-Jahrestagung 2007, Bamberg, 17.05.2007.

      2005

      • Ruhrmann, G./ Milde, J. (2005): Molekulare Medizin in der Öffentlichkeit. Ergebnisse aus der Kommunikationwissenschaft. Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Mannheim, 15.11.2005.
      • Ruhrmann, G./ Milde, J. (2005): Molekulare Medizin und Fernsehen. Eine empirische Studie zur Präsentation und Rezeption von 1995 bis 2005. Statusseminar der durch das BMBF geförderten Bioethikprojekte. Berlin, 16.09.2005.
      • Milde, J. (2005): Molekulare Medizin im Fernsehen. Eine Inhalts- und Rezipientenanalyse. Institut für Wissenschafts- und Technikforschung der Universität Bielefeld. Bielefeld, 12.07.2005.
      • Milde, J./ Zillich, A. (2005): Mehr Bilder - weniger Ethik? Betrachtungen zur Berichterstattung über molekulare Medizin in Fernsehnachrichten von 1995 bis 2004. Vortrag auf der DGPuK Jahrestagung, Hamburg, 05.05.2005.
      • Ruhrmann, G./ Milde, J. (2005): Wissenschaft und Fernsehen. Produktions-, Inhalts- und Rezipientenanalyse der TV-Berichterstattung über Molekulare Medizin in Deutschland. Tagung „Forschung in den Schlagzeilen - Biomedizin und Reproduktionstechniken in den Massenmedien“. Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Bielefeld, 22.04.2005.

      2004

      • Ruhrmann, G./ Milde, J. (2004): Diskrepanzen zwischen den Ansprüchen von Wissen-schaftsjournalisten, der Realität in den Wissenschaftsmagazinen des Fernsehens und den Wünschen des Zuschauers. Zentrale Fortbildung der Programm-Mitarbeiter ARD/ZDF (ZFP), Berlin, 14.10.2004.

      2003

      • Milde, J. (2003): Kommunikation als Erfolgsfaktor: Kommunikations- und Mediastrategien. Workshop ART-KON-TOR Plattform 360°. Jena, 09.05.2003.
      • Ruhrmann, G./ Milde, J. (2003): Massenmedien und Molekularmedizin. Statusseminar BMBF-DLR. Bonn, 04.04.2003.