Service für Lehrende - Elektronische Klausuren

Bitte beachten: Die auf dieser Seite aufgeführten Informationen beziehen sich auf die Situation jenseits der Corona-Pandemie. Bitte besuchen Sie für aktuelle Informationen während der Corona-Pandemie unsere Sonderseite.

 

Elektronische Klausuren sind eine sehr ökonomische und sichere Art der Wissensüberprüfung. E-Klausuren werden an speziell konfigurierten Laptops, die von der E-Learning-Einheit Landau bereitgestellt werden, in speziell ausgestatteten Räumen geschrieben. Durch unsere nun beinahe 10-jährige Erfahrung, unseren umfangreichen Support sowie die aufwendige technische Infrastruktur im Hintergrund sind E-Klausuren sehr sicher und rechtlich genauso unproblematisch wie herkömmliche Papier-Stift-Klausuren. E-Klausuren eignen sich durch die automatisierte Auswertung vieler Fragentypen insbesondere für Prüfungen mit großen Teilnehmendenzahlen aber auch für kleinere Prüfungen oder Prüfungen mit problemorientierten Fragen.

Sie finden hier Informationen, wenn...

 

Wenn Sie Interesse an einer E-Klausur oder Fragen dazu haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: .

 

FAQ, wenn Sie noch nie eine E-Klausur angeboten haben

E-Klausuren bieten einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Papier-Stift-Klausuren oder mündlichen Prüfungen:

  • Die meisten Fragentypen können automatisch ausgewertet werden. Insbesondere bei größeren Teilnehmendenzahlen führt dies zu einer enormen Zeitersparnis bei der Korrektur.
  • Bei Fragentypen, die nicht automatisch ausgewertet werden können (z.B. Freitext) haben Sie dennoch eine Zeitersparnis, da Sie keine Handschriften entziffern müssen. Zudem ist die Klausur übersichtlicher, da Durchstreichungen u.ä. fehlen.
  • Sie können vielfältige Medien wie Bilder, Videos oder Audiodateien in Ihre Klausur integrieren.
  • Der Korrekturmodus erlaubt Ihnen, nachträglich Fragen herauszunehmen oder die Gewichtung einzelner Fragen zu verändern.
  • Mit Hilfe eines Notenschemas erfolgt auch die Notenvergabe vollkommen automatisiert.
  • Durch verschiedene Randomisierungsmöglichkeiten (z.B. zufällige Reihenfolge der Fragen, zufällige Reihenfolge der Antwortoptionen, zufälliges Ziehen von Fragen) können Sie Täuschungsversuche deutlich erschweren.
  • Durch die Nutzung von Fragenpools können Sie eine umfangreiche und nach Ihren Kriterien strukturierte Sammlung an Fragen anlegen, die Sie bei Bedarf wiederverwenden können.
  • Erstellen und Korrektur der Klausur können vollkommen ortsunabhängig und synchron stattfinden, so dass mehrere Personen gleichzeitig daran arbeiten können.

Wenn Sie Ihre Prüfungen künftig als E-Klausur durchführen möchten, kontaktieren Sie uns bitte für ein Beratungsgespräch unter der E-Mailadresse . Wichtige Eckdaten, die für eine Planung wichtig sind, sind wie folgt:

  • Wunschtermin
  • Anzahl der maximalen Teilnehmenden
  • Dauer der Klausur

Unser Support für E-Klausuren ist sehr umfangreich und umfasst folgende Hilfen:

  • Bereitstellung eines rechtssicheren Klausursystems in einer abgesicherten Umgebung.
  • Bereitstellung der benötigten Geräte (speziell konfigurierte Klausurlaptops).
  • Schulung aller Personen, die eine E-Klausur erstellen oder auswerten sollen.
  • Schulung aller Personen, die eine E-Klausur beaufsichtigen sollen.
  • Bereitstellung von Informationsmaterial an alle an der Klausur beteiligten Personen.
  • Bereitstellung von Informationsmaterial an die teilnehmenden Studierenden.
  • Planung und Organisation (Raumbuchung, Ablaufplanung).
  • Hilfestellung und Beratung bei der Erstellung der Klausurfragen (technisch und didaktisch).
  • Technische Überprüfung aller Klausuren.
  • Kurze technische Einführung für die Studierenden direkt vor der Klausur und Hilfestellung beim Einloggen und Starten der Klausur.
  • Ständige technische Bereitschaft während der laufenden E-Klausur.
  • Archivierung und Aushändigung der Klausurdaten nach Abschluss der Korrektur.

Ja, das sind sie. E-Klausuren sind genauso rechtssicher wie herkömmliche Papier-Stift-Klausuren.

Wir nutzen das LMS Ilias als Klausursystem. Alle nicht benötigten Funktionen des LMS sind deaktiviert. Ilias hat eine sehr leistungsfähige E-Assessmentfunktionalität und wird daher an zahlreichen Hochschulen (z.B., Uni Mainz, Uni Trier, Uni Freiburg, Uni Marburg u.v.m.) zu diesem Zweck eingesetzt. Sie können sich Ilias auf unserer öffentlichen Instanz anhand von Übungsklausuren ansehen.

Wir nutzen speziell konfigurierte Laptops, die in einer nach außen abgesicherten Klausurumgebung starten. Die Studierenden haben also keine Möglichkeit aus dem Klausursystem auszubrechen, um beispielsweise die Antworten im Internet zu recherchieren. Auch die Nutzung von USB-Sticks und ähnlichen Geräten ist nicht möglich.

Die Antworten der Studierenden werden je nach Einstellung entweder alle 30 Sekunden automatisch oder beim Wechseln von einer Frage zur nächsten gespeichert. Dies erfolgt nicht auf den Rechnern selbst sondern auf einem Server im Rechenzentrum Landau. Sollte es also ein technisches Problem mit einem der Klausurlaptops geben, können die Studierenden an ein anderes Gerät gesetzt werden, an dem sie dann nahtlos weiterschreiben können.

Während der Klausur ist ständig eine technische Bereitschaft in Rufweite anwesend. Sollte es technische Probleme geben, können wir sofort eingreifen.

Derzeit stehen uns vier Räume, die für E-Klausuren genutzt werden können, mit einer Gesamtkapazität von 155 Plätzen zur Verfügung. Diese Plätze verteilen sich wie folgt:

  • CIV 160: 56 Pätze
  • CIV 165: 49 Plätze
  • CIII 140: 25 Plätze
  • CIII 140: 25 Plätze

Sollten sich mehr als 155 Studierende anmelden, können wir die Klausuren in mehreren Durchgängen schreiben. Organisation und Planung der Durchgänge übernimmt die E-Learning-Einheit Landau.

Da die Räume, die wir für unsere E-Klausuren nutzen, während der Vorlesungszeit für reguläre Veranstaltungen verwendet werden, können wir E-Klausuren leider nur in der vorlesungsfreien Zeit anbieten. Derzeit sind dies folgende Zeiträume:

  • Die ersten 2-3 Wochen der vorlesungsfreien Zeit.
  • Die letzte März- bzw. Septemberwoche.
  • Die letzten 2-3 Wochen der vorlesungsfreien Zeit.

Die Buchung der Klausurräume sowie die Ablaufplanung Ihrer E-Klausur übernehmen (in Absprache mit Ihnen) wir, so dass Sie sich auf die Erstellung Ihrer E-Klausur konzentrieren können.

Nein, unser Support ist nicht kostenpflichtig. Wir stellen Ihnen im Anschluss lediglich die Druckkosten mit 0,03 € pro Blatt in Rechnung (von uns verschuldete Fehldrucke werden nicht in Rechnung gestellt).

Ja, in E-Klausuren können Mediendateien wie Bilder, Video- oder Audiodateien eingebunden werden.

Nein, dies ist leider nicht möglich. OpenOLAT ist zwar eine sehr gute Lernplattform, die sich hervorragend für die Lehre eignet, für die Durchführung rechtssicherer E-Klausuren ist es allerdings nicht gut geeignet. Daher setzen wir auf das LMS Ilias, das eine hervorragende Testfunktionalität bietet und aus diesem Grund an zahlreichen Hochschulen als E-Klausursystem eingesetzt wird.

Nein, das ist leider nicht möglich, da wir dafür zum einen nicht genügend Personal haben und zum anderen wir dazu fachlich nicht in der Lage sind. Daher ist es Ihre Aufgabe für eine ausreichende Anzahl an Aufsichtspersonen zu sorgen.

Wenn Sie Ihre Prüfung als E-Klausur anbieten möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter der E-Mailadresse für ein Beratungsgespräch, um weitere Details zu klären. Der Ablauf ist dann wie folgt:

  • Wir vereinbaren einen Klausurtermin mit Ihnen.
  • Wir erstellen einen Ablaufplan für Ihre Klausur.
  • Wir schließen eine Supportvereinbarung, in der alle erforderlichen Schritte zur erfolgreichen Durchführung einer E-Klausur festgelegt sind.
  • Wir richten allen an der Klausur beteiligten Personen einen Zugang zum Klausursystem ein.
  • Wir stellen Ihnen Informationsmaterial zur Verfügung und führen bei Bedarf eine Schulung aller beteiligten Personen durch.
  • Sie erstellen die Klausur im Klausursystem bis zu einem festgelegten Termin (in der Regel 6 Wochen vor dem Klausurtermin). Bei Fragen und Problemen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
  • Sollten Ihre Studierenden Fragen zur E-Klausur haben, stehen wir auch dafür gerne zur Verfügung.
  • Wir überprüfen die Klausurfragen und -einstellungen und weisen Sie auf mögliche Probleme hin.
  • Am Klausurtag sind wir vor Ort, geben den Studierenden eine kleine Einführung und helfen bei Problemen beim Login. Darüber hinaus sind wir während der Klausur in der Nähe und ständig erreichbar, um bei Problemen schnell reagieren zu können.
  • Da wir die Klausur aus rechtlichen Gründen ausdrucken müssen, kommen wir kurz vor Ende der Klausur in den Klausurraum und übernehmen den Ausdruck (in der Regel max. 10-15 Minuten).
  • Sie führen nötige Korrekturen an der Klausur durch und benachrichtigen uns, sobald dies abgeschlossen ist.
  • Wir archivieren die Klausur und händigen Ihnen die Archivdaten aus. Anschließend löschen wir aus Gründen des Datenschutzes die Studierendendaten aus dem Klausursystem.

 

FAQ für Verantwortliche und Klausuraufsichten von Bestandsklausuren

In der überwiegenden Zahl der Fälle hängen solche Probleme mit dem USB-Stick zusammen, den Sie zum Zugriff auf das Klausursystem benötigen, und können folgende Ursachen haben:

  • Das Zertifikat auf Ihrem Stick ist abgelaufen: Die Zertifikate müssen einmal im Semester erneuert werden. Hierzu erhalten Sie rechtzeitig eine Benachrichtigung von uns. Haben Sie versäumt, das Zertifkat rechtzeitig zu verlängern, haben Sie keinen Zugriff mehr auf das Klausursystem. Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir das Zertifikat nachträglich verlängern können.
  • Die Dateistruktur auf dem USB-Stick oder der Stick selbst sind beschädigt: Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir das Datenpaket auf dem Stick oder den Stick selbst tauschen können.
  • Sie nutzen einen Apple-Computer: Leider kommt es immer wieder vor, dass die Sticks mit Apple-Geräten nicht oder nicht richtig funktionieren. Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir das Datenpaket erneuern können, Auf Ihrem Stick finden Sie zudem auch eine Windows-Version des Browserpakets. Falls Sie also Zugang zu einem Windows-Rechner haben, können Sie zunächst damit weiterarbeiten.

Von unserer Seite müssen Sie lediglich Deckblätter in ausreichender Anzahl mitbringen. Vordrucke in verschiedenen Dateiformaten finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Bevor Sie eine E-Klausur zum ersten Mal beaufsichtigen können, müssen Sie eine kurze Schulung (15-20 Minuten) absolivieren. Einen Termin können wir etwa 1-2 Wochen vor dem Klausurtermin vereinbaren. Die Schulung kann in Präsenz oder virtuell stattfinden.

Bitte überprüfen Sie, ob Sie sich auf der richtigen Instanz eingeloggt haben. Klausurergebnisse finden Sie immer auf der Klausurinstanz jedoch nicht auf der Produktivinstanz.

Ja, das ist möglich. Wir bieten eine öffentliche Ilias-Instanz an, auf die Studierende auch von zu Hause aus zugreifen können (https://ilias-public.uni-landau.de). Diese Instanz ist jedoch vollständig von der Klausurinstanz getrennt, so dass die Studierenden keine wirklichen Klausuren einsehen können. Erstellen Sie die Probeklausur einfach auf der Produktivinstanz und benachrichtigen Sie uns. Danach übertragen wir sie auf die öffentliche Instanz.

Nein, das ist leider nicht möglich, da wir dafür zum einen nicht genügend Personal haben und zum anderen wir dazu fachlich nicht in der Lage sind. Daher ist es Ihre Aufgabe für eine ausreichende Anzahl an Aufsichtspersonen zu sorgen.

 

 

Dokumente zum Download

 

 


Kontakt

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns je nach Anliegen über eine der folgenden E-Mail-Adressen. Gerne können Sie auch einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren.