Nachwuchswissenschaftler

Mittwoch, 09.05.2018

Es finden 2 Pre-Conference Workshops jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr statt:

Anmeldungen zu einem Workshop können ab sofort an symposium2018@uni-landau.de gesendet werden.

Workshop 1 [max. 25 Teilnehmer]:

Titel: Hands-on publishing! Workshop zum wissenschaftlichen Publizieren in peer-reviewed journals
Referent: Prof. Dr. Beate Ditzen und Prof. Dr. Gregor Domes
Ort: wird demnächst bekannt gegeben 

Abstract: Die internationale Publikation wissenschaftlicher Ergebnisse hat in der Psychologie eine große Bedeutung - sowohl für den wissenschaftlichen Nachwuchs als auch das wissenschaftliche „Establishment“. Erfolgreiches Publizieren ist eine entscheidende Voraussetzung für eine wissenschaftliche Karriere. Über 90% der psychologischen Publikationen erscheinen in englischsprachigen „peer-reviewed journals“. Diese Form der Publikation folgt definierten formalen Regeln und ungeschriebenen Gesetzen, die über Erfolg und Misserfolg eines Publikationsvorhabens entscheiden.

Im Workshop werden allgemeine Informationen zum Publikationsprozess in peer-reviewed Journals, zu formalen und inhaltlichen Rahmenbedingungen und zu den wichtigsten Do's and Don'ts in der Kommunikation mit Gutachtern und Herausgebern vermittelt. Anhand eigener Publikationsprojekte oder -vorhaben der Teilnehmer/innen und praktischer Übungen liegt der Schwerpunkt der Workshops auf der Erarbeitung und dem Austausch von Lösungsansätzen für die häufigsten Hürden im Publikationsprozess.

Workshop 2 [max. 20 Teilnehmer]:

Titel: From E- to M- Health: Internet- und Mobile-basierte Verfahren im Vergleich
Referent: Lasse Sander (Universität Freiburg), Eva-Maria Rathner (Universität Ulm)
Ort: wird demnächst bekannt gegeben

Abstract: In den vergangenen Jahren nahm die Forschungsaktivität im Bereich von Internet- und mobilebasierten Interventionen (IMIs) deutlich zu. IMI ist allerdings nicht gleich IMI: Hinter dem Sammelbegriff verbergen sich eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Verfahren. Bei der Forschungsplanung sollten die technische Umsetzung, der Umfang an menschlichem Support, die zugrundeliegenden psychotherapeutischen Methoden/Verfahren, die Zielgruppe und das Anwendungsgebiet sowohl zueinander, als auch zur Forschungsfrage passen. 

In diesem Workshop werdet ihr zunächst einen kurzen generellen Überblick über das Feld erhalten. Darauf aufbauend möchten wir klassische Browser-basierte Selbsthilfeinterventionen und Smartphone-basierte Verfahren vergleichen um Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Ergänzungsmöglichkeiten darzustellen. Darüber hinaus können wir auf diverse Schwerpunkte vertieft eingehen – bitte lasst uns eine Email mit euren Wünschen und Erwartungen zukommen, damit wir die Workshop Inhalte daran ausrichten können.

Für eine Teilnahme ist es für die praktischen Anteile dringend notwendig, dass ihr einen Laptop mitbringt.

Get-together: 

Zum Get-together am Mittwoch 09.05.2018 um 18:30 Uhr sind alle Nachwuchswissenschaftler (DGPs Mitglieder und Nicht-Mitglieder) herzlich willkommen! Das Treffen findet im Raddegaggl (Industriestraße 9a, 76829 Landau) statt. 

Donnerstag, 10.05.2018

Die  Meet the Expert-Runden finden vormittags von 10:30 bis 12:00 Uhr statt.

Folgende Mentoren konnten hierfür gewonnen werden:

Prof. Dr. Georg Alpers
Prof. Dr. Herta Flor 
Prof. Dr. Andreas Maercker
Prof. Dr. Jürgen Margraf
Prof. Dr. Rita Rosner
Prof. Dr. Silja Vocks 

Meldet euch ab sofort unter symposium2018@uni-landau.de an mit dem Betreff „Meet the Expert“. Gebt in der Mail an in welche Gruppe ihr gerne möchtet. Gebt auch einen Zweitwunsch an. Wir werden nach Möglichkeit versuchen eure Priorisierung umzusetzen.

Das Netzwerktreffen der Nachwuchswissenschaftler wird von 12:00 bis 13:30 Uhr im Anschluss an die Meet-the-expert Sessions abgehalten (Imbissoption).

Zunächst werden wir über die Arbeit der Jungmitgliedervertreterinnen und der verschiedenen Arbeitsgruppen informieren und mit euch gemeinsam wichtige zukünftige Entwicklungen diskutieren. Im Anschluss geben Prof. Dr. Thomas Fydrich und Prof. Dr. Winfried Rief allen NachwuchswissenschaftlerInnen ein Update zur Reform des Psychotherapeutengesetzes und dessen Bedeutung für den Klinisch-Psychologischen Nachwuchs. Es wird Gelegenheit für Fragen und Diskussion geben.

Die Verleihung des Betreuerpreises erfolgt auf dem Gesellschaftsabend

Es wird auch wieder ein spannendes Symposium der Nachwuchswissenschaftler geben (Donnerstag, 10.05.18 um 15:30 Uhr in CIV 260).