Ruanda-Zentrum und Büro für Afrika-Kooperationen

Das Ruanda-Zentrum und Büro für Afrika-Kooperationen ist eine zentrale wissenschaftliche und campusübergreifende Einrichtung der Universität.

Es ist Ansprechpartner für die wissenschaftliche Kooperation und die konkrete Entwicklungszusammenarbeit mit Ruanda sowie mit anderen Ländern in Afrika und schafft eine intensive Verbindung zwischen Wissenschaft und Praxis.

 

Ziel des Ruanda-Zentrums und Büro für Afrika-Kooperationen ist es, ein Wissenschaftsnetzwerk zu den mit der Universität kooperierenden Institutionen in Ländern Afrikas aufzubauen. Dabei sollen bisherige Forschungsergebnisse sichtbar und für Partnerschaftsvereine, für die zahlreichen Partnerschulen sowie für Wirtschaft, Politik und Verwaltung nutzbar gemacht und neue Forschungskooperationen und Projekte initiiert werden.

Aktuelles

Meldungen

Überblick

Die Universität Koblenz-Landau pflegt zahlreiche Beziehungen zu Universitäten und anderen Institutionen in Afrika:

Aktuell in Burkina Faso, Burundi, Botswana, Gabun, Kenia, Madagaskar, Ruanda und Südafrika.

Klicken Sie in der rechten Bildleiste auf ein Land und informieren Sie sich über die jeweiligen Kooperationen.

[Manche Länderseiten befinden sich noch im Aufbau]



Kooperationen

 

Burkina Faso


Burundi


Botswana


Gabun


Kenia


Madagaskar


Ruanda


Südafrika