Ruanda-Zentrum der Universität Koblenz-Landau

Das Ruanda-Zentrum ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität, die dem Vizepräsidenten für Forschung, Wissenstransfer, wissenschaftlichen Nachwuchs und Internationalisierung untersteht.

Das Ruanda-Zentrum ist Ansprechpartner für die wissenschaftliche Kooperation und die konkrete Entwicklungszusammenarbeit mit dem Land Ruanda und schafft  eine intensive Verbindung zwischen Wissenschaft und Praxis.

 

Ziel des Ruanda-Zentrums ist es, ein Wissenschaftsnetzwerk zum Partnerland Ruanda aufzubauen. Dabei sollen bisherige Forschungsergebnisse sichtbar und für Partnerschaftsvereine, für die zahlreichen Partnerschulen sowie für Wirtschaft, Politik und Verwaltung nutzbar gemacht und neue Forschungskooperationen und Projekte initiiert werden. Die in Ruanda gewonnenen Erkenntnisse sollen so aufbereitet und die Struktur des Zentrums soll so gestaltet werden, dass mittelfristig auch andere Länder und Regionen Afrikas berücksichtigt werden können.

Forschung & Projekte

Forschung

Projekte

Bibliothek

Bibliothek

Kooperation

 

Kooperation

.

Service

Service

Überblick

15.01.2017

Stellenausschreibung

Im Ruanda-Zentrum ist die Stelle einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters zu besetzen. Details der Ausschreibung mit der Kennziffer Ko 01-2017 entnehmen Sie bitte hier.


Neues Projekt zum Schutz des Cyamudongo-Waldes in Ruanda

Das im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) geförderte Projekt wird durch Anlage von Agroforstsystemen in den Randzonen zum Schutz des Regenwaldes beitragen. Gleichzeitig werden Fort- und Ausbildungskurse für Park-Ranger, Vertreter der Umweltbehörden und für Studierende angeboten, sodass die Maßnahmen nach Projektende fortgeführt werden können.

Weitere Informationen folgen.


15.08.2016

Universität Koblenz-Landau und University of Rwanda erneuern MoU

Anfang August wurde zwischen beiden Universitäten ein neuer Kooperationsvertrag unterzeichnet. Prof. Dr. Roman Heiligenthal, Präsident der Universität Koblenz-Landau und Prof. Dr. Phil Cotton, Vice Chancellor der University of Rwanda stärken dadurch die Zusammenarbeit in Forschung und Lehre sowie den Austausch von Studierenden. Gemeinsame Studienmöglichkeiten sollen geschaffen werden.


01.08.2016

Ruanda-Zentrum bei Umweltkonferenz in Ruanda vertreten

Wissenschaftler und Vertreter internationaler Naturschutzorganisationen sowie Minister und Regierungsvertreter aus 20 afrikanischen Staaten berieten in einem zweitägigen Workshop in Kigali/Ruanda Maßnahmen zum Wiederaufbau von Waldlandschaften in Afrika. Als deutsche Vertreter nahmen der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Peter Fahrenholtz, und Siegmar Seidel vom Ruanda-Zentrum der Universität Koblenz-Landau teil.

...weiter...


 

 

 

 

Bildnachweis:

Aktuelles: Zerbor / Fotolia.com

Über uns, Forschung: Robert Kneschke / Fotolia.com

Kooperatiorn: Istanbul2009

Service: Trueffelpix / Fotolia.com

Projekte: momius / Fotolia.com

Bibliothek: Kara / Fotolia.com