Neuer Doppelabschluss geplant: Delegation aus Ruanda und Madagaskar besucht die Universität Koblenz-Landau

Im Juni besuchte eine Delegation der University of Rwanda (Ruanda) und der University of Mahajanga (Madagaskar) die Universität Koblenz-Landau. Ziel der Reise war es, die langjährigen Beziehungen in Forschung und Lehre zu vertiefen und die Kooperation durch einen Doppelabschluss für Master-Studierende zu erweitern.

Von links nach rechts: Prof. Dr. Klaus Fischer, Prof. Dr. Donat Nsabimana, Elisette Rahelivololona, Prof. Dr. Eberhard Fischer, Prof. Dr. Jean-François Rajaonarison, Prof. Dr. Ulrich Sinsch, Dr. Irina Shalaginova, Prof. Dr. Stefan Wehner, Siegmar Seidel

Von links nach rechts: Prof. Dr. Klaus Fischer, Prof. Dr. Donat Nsabimana, Elisette Rahelivololona, Prof. Dr. Eberhard Fischer, Prof. Dr. Jean-François Rajaonarison, Prof. Dr. Ulrich Sinsch, Dr. Irina Shalaginova, Prof. Dr. Stefan Wehner, Siegmar Seidel

Vom 18. bis 25. Juni 2018 waren drei Vertreter der afrikanischen Partneruniversitäten aus Ruanda und Madagaskar an der Universität Koblenz-Landau zu Gast. Zweck des Besuches war u.a. die Aussprache über einen geplanten Doppelabschluss im Masterprogramm „BioGeoWissenschaften/tropical ecology“.

Im Sommersemester 2018 besuchen bereits sechs Studierende aus Ruanda und Madagaskar die neuen englischsprachigen Kurse mit Schwerpunkt Tropenökologie des Masterstudienganges BioGeoWissenschaften am Campus Koblenz. Die Studiengangskoordinatoren ihrer Heimatuniversitäten machten sich zudem während ihres Besuches ein Bild über die Studien- und Forschungsbedingungen an der Universität Koblenz-Landau. Das besondere Interesse galt dabei dem Institut für Integrierte Naturwissenschaften am Fachbereich 3. Führungen über den Campus Koblenz, Diskussionsrunden mit ihren deutschen Kollegen und der Besuch einer Vorlesung/Übung trugen zu einem nachhaltig guten Eindruck bei.

Beide Kooperationen gründen auf langjährigen Beziehungen: Die Hochschulpartnerschaft zur University of Rwanda besteht seit 1999. Der Kooperationsvertrag mit der University of Mahajanga wurde Ende 2016 während einer Delegationsreise in Madagaskar unterzeichnet. Die Zusammenarbeit wird durch das Ruanda-Zentrum und Büro für Afrika-Kooperationen koordiniert.


Datum der Meldung 26.06.2018 00:00
abgelegt unter: , ,