Newsletter

TRANSFER AM CAMPUS KOBLENZ

 

Der Newsletter des Transferteams erscheint alle 8-12 Wochen.

Wenn Sie in den Verteiler aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an Frau Dr. Miriam Voigt: mvoigt@uni-koblenz.de

Wir freuen uns auf Rückmeldungen, Hinweise und Wünsche!

Herzliche Grüße vom Transferteam
Prof. Dr. Henning Pätzold, Dr. Miriam Voigt, Dr. Inka Engel

 

 

Aktueller Newsletter 3/2020
11.08.2020

Gemeinsame Transferstrategie des Campus Koblenz und der Hochschule

Wir bedanken uns für die zahlreichen hilfreichen Rückmeldungen der Dekanate und der VertreterInnen der zentralen Einrichtungen. Wir versuchen Ihre Anmerkungen und Hinweise in die Strategie aufzunehmen und werden Sie weiter über den Prozess informieren.

Bundesgartenschau 2029 - Netzwerkveranstaltung am 09.10.2020

Interessierte ForscherInnen laden wir ein, sich an einem Vernetzungstreffen zu beteiligen, dass am 9.10.2020 ganztägig auf dem Rhein (Ablege- und Ankunftsort Koblenz) stattfinden wird (eine Mail hierzu ging auch am 28.8.20 an die Dekanate, Transferbeauftragten und zentralen Einrichtungen). Ziel ist es, Kooperationen zwischen WissenschaftlerInnen einerseits und AkteurInnen aus der Region andererseits anzustoßen. Inhaltlich geht es um alle Themen, die die BUGA in irgendeiner Weise mit Nachhaltigkeit verbinden. Wir freuen uns, wenn Sie sich für derartige Projekte interessieren und sich vorstellen können, hier mit Partnern (insbesondere auch kleineren Organisationen und Vereinen) aus der Region zusammenzuarbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter: http://uni-ko-ld.de/buga2029. Anmeldungen bitte bis zum 01.09.2020 an Dr. Miriam Voigt (mvoigt@uni-koblenz.de).

Stadtradeln

Aktuell haben sich über 60 Teilnehmende beim Team Uni Koblenz angemeldet- ein großes Dankeschön an die rege Beteiligung an dem Projekt. Bis zum 01.09.2020 können Sie sich weiter anmelden und ab dann fleißig Kilometer sammeln! Weitere Infos unter: http://uni-koblenz-landau.de/de/koblenz/stadtradeln.

 Ausschreibung Konzeptwettbewerb des Landkreises Mayen-Koblenz

Die Abteilung Integrierte Umweltberatung Klimaschutz des Landkreises Mayen-Koblenz hat einen Wettbewerb zum Thema Nachhaltiger Wandel ausgeschrieben. Gesucht werden Ideen oder Konzepte im Landkreis Mayen-Koblenz für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit, die direkt vor Ort einen Mehrwert für Umwelt und Gesellschaft erzielen. Ausführliche Informationen sind unter www.kvmyk.de/konzeptwettbewerb zu finden.

 Koblenzer Wochen der Demokratie

Der Campus Koblenz beteiligt sich bei den Demokratiewochen vom 01.09.2020 bis 03.10.2020 mit folgenden Veranstaltungen:

  • 10.09.2020, 18:30 Uhr: Vortrag und Filmvorführung: "Feindanalysen. Über die Deutschen.“ und „Der Staat gegen Fritz Bauer“ mit Peter-Erwin Janzen M.A., Ort: Apollo-Kino Center, Kosten: 5€ (Kooperation mit der Hochschule Koblenz)
  • 12./13.09.2020, jeweils 10:00-18:00 Uhr: Workshop „Dialog mit Andersdenkenden“ mit Dipl.-Sozialpädagoge (FH) Jochen Hiester, Ort: Kulturfabrik Koblenz (Anmeldung unter iesko@uni-koblenz-landau.de)
  • 29.09.2020, 19:00 Uhr: "Weimarer Verhältnisse? Wie man aus der Geschichte das Falsche lernt" mit Prof. Dr. Christian Geulen, Prof. Dr. Henning Pätzold und Dr. Verena Wirtz, Ort: Kulturfabrik Koblenz (Anmeldung unter: transferstelle@uni-koblenz-landau.de)
  • 30.09.2020, 14:00-20:00 Uhr:  Fachtag & Podiumsdiskussion zu Hannah Arendt - "Herausforderungen einer interkulturellen Gesellschaft - Die Freiheit frei zu sein oder Denken ohne Geländer", Ort: ISSO Institut, Alter Gewölbekeller/ Online (Kooperation mit dem ISSO Institut, PTHV, HS Koblenz, LAG Anders lernen, Heinrich-Böll-Stiftung)

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Homepage www.wozu-demokratie.de

 

Laufende Anträge des Transferteams

Das Transferteam beteiligt sich an verschiedenen Ausschreibungen, um transferbezogene Mittel und andere Formen der Unterstützung für den Campus Koblenz zu akquirieren. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl der aktuell laufenden Aktivitäten:

Transferbarometer (Stifterverband)

Das Transferteam stellt aktuell in Kooperation mit der Hochschule Koblenz einen Antrag zur Teilnahme am Transferbarometer, einer gemeinsamen Initiative des Stifterverbandes und der Helmholtz Gemeinschaft, gefördert durch die Stiftung Mercator und van Meeteren (www.stifterverband.org/transferbarometer). Das Projekt zielt darauf ab, einen Baukasten mit Kennzahlen für die Erfassung von Erfolg und Leistung im Wissens- und Technologietransfer für unterschiedliche Transferprofile zu entwickeln und zu erproben.

Wirkung Hoch 100 (Stifterverband)

Die Ausschreibung des Stifterverbandes „Bildung, Wissenschaft, Innovation gemeinsam neu gestalten“ (https://www.stifterverband.org/wirkunghoch100/ausschreibung) sucht die besten 100 Ideen und Projekte für das Bildungs-, Wissenschafts-, und Innovationssystem von morgen. Das Transferteam stellt hierbei einen Antrag mit Bezug auf die Nachhaltigkeit im Rahmen der BUGA 2029.

Gesellschaft der Ideen (BMBF)

Gemeinsam mit der Hochschule Koblenz, dem ISSO, dem KulturKino Kaimt e.V. in Zell und dem OdeonApollo KinoCenter in Koblenz stellt das Transferteam federführend einen Antrag auf Förderung beim Bundesministerium für Bildung und Forschung. Eine neue Ausschreibung zu sozialen Innovationen (https://www.gesellschaft-der-ideen.de) ermöglicht ggf. die Förderung einer Konzeptphase für die Problemlösung gesellschaftlicher Herausforderungen. Eingereicht wurde ein Konzept, das neue Berührungspunkte zwischen Alt und Jung durch den Austausch kultureller Einstellungen über die Wahrnehmung und persönliche Prägung / Erfahrung von Filmen schaffen soll.

 

Sonstiges

Auch das gemeinsame Hochschulrechenzentrum Koblenz ist ein Akteur, der nicht zuletzt regionale Zusammenarbeit und Transfer unterstützt. Am 29.07.2020 konnte sich Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf von dessen Leistungen in einer über 40jährigen Geschichte überzeugen. Über diese berichtete unter anderem auch der wissenschaftliche Leiter des Rechenzentrums an der Uni, Uwe Arndt. Verschwiegen wurde allerdings auch nicht, dass der Betrieb des GHRKO, wie auch anderer Bereiche der Universität und der Hochschule, durch die unklare Situation im Rahmen der Neustrukturierung der Hochschullandschaft und die knappen Mittel in einer sehr schwierigen Situation sind.

 

-----------------------------------

ARCHIV: Newsletter 1/2020 und 2/2020