Zwei-Fach-Bachelor (Bachelor of Arts/ Bachelor of Science)

Zwei-Fach-Bachelor (Bachelor of Arts/ Bachelor of Science)

 

Willkommen auf der Serviceseite zum Zwei-Fach-Bachelor der Universität Koblenz-Landau am Campus Landau. Wir beraten Sie bei allen Fragen zum Zwei-Fach-Bachelorstudiengang.

 

 









 

Allgemeine Info:

Ab dem Wintersemester 2012/2013 bietet die Universität Koblenz-Landau an beiden Standorten einen Zwei-Fach-Bachelor an. Die neuartige Konzeption des Studiengangs ermöglicht das gleichberechtigte Studium zweier grundständiger Studienfächer und bietet die Möglichkeit, gefragte Schlüsselkompetenzen zu erwerben. Daneben können Studierende mit dem Studium eines Wahlfaches und mit dem Besuch von Veranstaltungen im Rahmen des Studium generale individuelle Schwerpunkte setzen und ein ganz persönliches Profil entwickeln.

Der Studiengang führt innerhalb von 6 Semestern zu einem ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss. Das Bachelor-Programm eröffnet die Möglichkeit, direkt im Anschluss in den Beruf einzusteigen oder sich mit einem geeigneten Masterstudiengang weiter zu qualifizieren.

 

►zurück

 

 Prüfungstermine mündliche Prüfungen

- Philosophie_M3_18.-22.09.2017

 

 ►zurück

 

Profilbereich:

Die Dokumentation der Leistungen im Profilbereich erfolgt über einen Laufzettel. Sobald Sie Ihren Profilbereich im Umfang von 50-70 Leistungspunkten studiert haben, reichen Sie das Dokument im Hochschulprüfungsamt ein.

Den Laufzettel können Sie hier entnehmen.

 

Der Profilbereich hat in Abhängigkeit von den gewählten Basisfächern einen Umfang von 50-70 Leistungspunkten. Diese können im Studium eines Wahlfaches (oder einzelner fachbezogener Module), in studienbezogenen Schlüsselkompetenzen, in Praktika und im Optionalbereich erworben werden.

Der Profilbereich setzt wie folgt zusammen:

Profilbereich 50 - 70 LP

 

Studienbezogene Schlüsselkompetenzen

  1. Pflichtbereich: Studieren mit Profil (SmP)
  2. Wahlpflichtbereich: Schlüsselkompetenzen

6 - 12 LP

6 LP

0 - 6 LP

Praxismodul1 5 - 8 LP

Wahlweise
Auslands-semester

20 - 36 LP


Optionalbereich

(eines der drei Module kann durch ein fachbezogenes Modul ersetzt werden)

  1. Schlüsselkompetenzen2
  2. Praxisbezogenes Modul
  3. "Studium generale"3

 


15 - 28 LP

5 - 10 LP

5 - 8 LP

5 - 10 LP

 

Wahlfach

bzw. freie Wahl von Modulen aus
anderen Wahlfächern

 

24 - 30 LP

 

 

Nähere Erläuterungen zum Profilibereich sowie deren Ansprechpartner erhalten Sie hier.

 

►zurück

 


 

Basisfächer:

Der Studiengang umfasst das Studium zweier Basisfächer sowie des Profilbereichs. In der Regel können die Basisfächer frei kombiniert werden, allerdings bestehen für einige Fächer Einschränkungen (siehe Tabelle).

Für den erfolgreichen Abschluss des Studiums müssen insgesamt 180 Leistungspunkte erreicht werden. Davon sind 50-60 Leistungspunkte in jedem der beiden Basisfächer zu erbringen. Die Bachelorarbeit wird in einem der beiden Basisfächer angefertigt. Handelt es sich dabei um ein naturwissenschaftliches Fach bzw. um das Basisfach Mathematik, wird der akademische Grad des Bachelor of Science (B.Sc.) verliehen. Wird die Bachelorarbeit in einem geisteswissenschaftlichen Fach geschrieben, schließt der Studiengang mit dem Bachelor of Arts (B.A.) ab.

 

Eine Auflistung der Basisfächer können Sie hier entnehmen.

 

 

 

Nähere Informationen zu den Basisfächern sowie deren Ansprechpartner erhalten Sie hier.

 

►zurück

 


 

Häufig gestellte Fragen:

Hier erhalten Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen.

 

►zurück

 


 

Prüfungsordnung:

Informationen zur Prüfungsordnung im Zwei-Fach-Bachelorstudiengang an der Universität Koblenz-Landau erhalten Sie hier.

 

►zurück

 


Anerkennungsverfahren:

Möchten Sie sich Studien- und Prüfungsleistungen aus anderen Studiengängen anrechnen lassen, muss ein Anerkennungsverfahren durchgeführt werden.
Im Rahmen des Zulassungsverfahrens für ein höheres Fachsemester muss der Antrag auf Anerkennung bereits mit dem Antrag auf Zulassung gestellt werden. Fristende für die Einreichung der Unterlagen ist der jeweilige Bewerbungsschluss.
Für die Anerkennung bereits erbrachter Studien- und Prüfungsleistungen ist stets ein Anerkennungsverfahren erforderlich.
Gemäß § 9 Abs. 1 Prüfungsordnung für die Prüfung im Zwei-Fach-Bachelorstudiengang werden Studien- und Prüfungsleistungen, die in dem gleichen oder einem verwandten akkreditiertem Bachelorstudiengang an einer Hochschule in Rheinland-Pfalz erworben wurden ohne Gleichwertigkeitsprüfung angerechnet.
Nach Absatz 2 werden Studien- und Prüfungsleistungen aus anderen Studiengängen angerechnet, soweit keine wesentlichen Unterschiede hinsichtlich der erworbenen Kompetenzen bestehen. Dabei ist kein schematischer Vergleich, sondern eine Gesamtbetrachtung und Gesamtbewertung vorzunehmen.
Es werden sowohl die bestandenen als auch die nicht bestandenen Prüfungsleistungen in das Verfahren einbezogen.

Über die Anerkennung entscheidet grundsätzlich der Prüfungsausschuss.
Er kann in diesem Zusammenhang eine gutachterliche Stellungnahme eines Fachvertreters oder Modulbeauftragten einholen.


Konkreter Ablauf des Anerkennungsverfahrens:

Die Anerkennung muss grundsätzlich beantragt werden. Das hierfür erforderliche Formular finden Sie hier.

 

 

Bitte reichen Sie den ausgefüllten Anerkennungsantrag samt Ihren Vorstudienleistungen (Transcript of Records, Leistungsübersicht, Scheine, Modulübersicht, Zeugnisse, etc.) bis zum jeweiligen Bewerbungsschluss beim Hochschulprüfungsamt ein.

Die Überprüfung der anzuerkennenden Leistungen erfolgt mit Hilfe einer gutachterlichen Stellungnahme eines Fachvertreters oder Modulbeauftragten.

Nach Prüfung Ihres Antrages erfolgt ggf. die Fachsemestereinstufung des betreffenden Faches. Das Studierendensekretariat erhält hierüber zeitnah Rückmeldung.

 

►zurück


Prüfungsanmeldungen:

Die vorherige Prüfungsanmeldung ist Voraussetzung für die Teilnahme an einer Prüfung. Wurden Fristen für die An- und Abmeldung versäumt, besteht keinerlei Möglichkeit einer nachträglichen An- und Abmeldung.

Die Prüfungsanmeldung im Zwei-Fach-Bachelor ist absofort via KLIPS möglich.

 

►zurück

 

Freies Studium innerhalb dem Basis- oder Wahlfach:

Bitte benutzen Sie für das Freie Studium innerhalb des Basis- oder Wahlfaches folgenden Vordruck. Lassen Sie bitte Ihre Leistungen von den jeweiligen Dozenten mit Stempel und Unterschrift abzeichnen und reichen diesen beim Hochschulprüfungsamt zur Verbuchung der Leistungen ein.

►zurück