Mathezirkel

Der Mathezirkel begann 2008 im Rahmen der Initiative "Mathematik vernetzen" statt, die vom Deutschen Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V. (MNU) und der Deutschen Mathematiker-Vereinigung getragen und finanziell von der Deutschen Telekom Stiftung gefördert wurde. Die Schulabteilung der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Koblenz unterstützt den Mathezirkel ebenfalls von Anfang an. Anmeldungen richten Sie bitte an die unten genannte E-Mail-Adresse.

Nach langem „coronabedingtem“ Ausfall konnten wir bereits seit Ostern 2022 wieder Schülerinnen und Schüler in den an der Universität Koblenz-Landau als regelmäßige Veranstaltung laufenden „Mathezirkel“ einladen.

Der „Mathezirkel“ will die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 12 aller weiterführenden Schulen im Umkreis von Koblenz ansprechen, die in besonderem Maße mathematisch interessiert sind. Ziel des Mathezirkels ist es, diesen Schülerinnen und Schülern einen Einblick in Themen zu geben, die im Rahmen des normalen Unterrichts innerhalb der Schule kaum behandelt werden. Zudem bietet der „Mathezirkel“ bereits die Gelegenheit, einen ersten Einblick in die Universität zu bekommen.

Mathematik stellt eine der wichtigsten, ältesten und zugleich hochaktuellsten Kulturleistungen der Menschheit dar. Es hat noch nie eine Epoche gegeben, die bis in den Alltag hinein so stark von mathematischen Methoden durchdrungen und daher auch so stark von ihnen abhängig gewesen ist wie die unsere: Mathematik ist eine hochgradig kreative Tätigkeit, die spezifische Denkfertigkeiten, Methoden und nicht zuletzt Erfahrung erfordert.

Nach den Herbstferien werden wir uns i.d.R. 14-tägig freitags ab 15 Uhr mit „Graphentheorie“ beschäftigen: Was hat das Haus des Nikolaus mit Navigationssystemen zu tun?
Die Antwort werdet ihr hier erhalten: https://w3w.co/vorgeben.einheit.leiten

Der Mathezirkel beginnt am Mittwoch, 04.11.2022 um 15 Uhr (bis voraussichtlich 18 Uhr)
im mLab (C005) https://www.uni-koblenz-landau.de/de/iwm/lehrende/mlab  
auf dem Campus der Universität in Koblenz-Metternich.

Die weiteren Termine sind voraussichtlich: 18.11.; 02.12.; 16.12.; 13.01.; 27.01.; 10.02.

Bei Interesse zur Teilnahme bitte eine E-Mail an mathezirkel at uni-koblenz.de senden.

Kontakt:
Martin Klauer
lauer at uni-koblenz.de

Sabrina Gecks
s,gecks at eichendorff-koblenz.de

 

 

 Mathezirkel-Spezial

Nach der kurzfristigen Förderzusage kann die Universität Koblenz vor den Herbstferien eine Kompaktveranstaltung für an Mathematik interessierte Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 9 anbieten.

Alle Veranstaltungen finden auf dem Campus der Universität Koblenz in Metternich statt. Die entsprechenden Raumbezeichnungen sind angegeben: Der Buchstabe steht für das Gebäude, die Hunderterstelle für das Stockwerk und die übrigen Stellen für den Raum.

Die Module behandeln größtenteils Inhalte, die in der Schulmathematik nur angerissen oder gar nicht behandelt werden wie Logik, Stellenwertsysteme, Mengenoperationen, Folgen und Reihen, Beweismethoden. Die genaue Abfolge steht aktuell noch nicht fest. Die einzelnen Termine können jedoch unabhängig voneinander besucht werden und bauen NICHT aufeinander auf.

Bei Interesse bitte eine E-Mail mit Vornamen, Namen, Jahrgangsstufe, Schule und Nummern der Termine, die besucht werden sollen an mathezirkel@uni-koblenz.de

 

1. Termin: Freitag, 30.09.2022

15:00 – 18:00 Uhr: Vorlesung in G309

 

2. Termin: Samstag, 01.10.2022

08:45 – 13:30 Uhr: Vorlesung in G310

14:00 – 17:00 Uhr: Übung in G309

 

3. Termin Mittwoch, 05.10.2022

15:00 – 18:00 Uhr: Übung in G309

 

4. Termin Freitag, 07.10.2022

15:00 – 18:00 Uhr: Vorlesung in G309

 

5. Termin: Samstag, 08.10.2022

08:45 – 13:30 Uhr: Vorlesung in M201

14:00 – 17:00 Uhr: Übung in G309

 

6. Termin Mittwoch, 12.10.2022

15:00 – 18:00 Uhr: Übung in G309

 

7. Termin: Freitag, 15.10.2022

15:00 – 18:00 Uhr: Übung in G309

 

Die Veranstaltung wird geleitet von OStR Jörg Nell (BBS Carl-Benz, Koblenz) und StD Martin Klauer (Mathematisches Institut der Universität Koblenz).

Gefördert wird die Veranstaltung vom Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit sowie dem Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz.



----------------------------------------------------------------------------------------------------------