Zu Hinweise für Studiengangsverantwortliche Zur Übersicht

Neues Modul anlegen

Sie haben die Möglichkeit jederzeit ein neues Modul anzulegen und mit Daten zu füllen.

Hierfür gehen Sie in den Bereich, wo das neue Modul verankert werden soll.

Modulgruppe

Klicken Sie auf den Button "M neu" um ein neues Modul anzulegen, danach kommen Sie auf die Grunddatenmaske.

Grunddaten Modul

Die meisten Felder hier sind ausgegraut, dass heißt, dass hier keine Änderungen vorgenommen werden können. Diese Daten sind systemrelevant und dienen intern zur richtigen Behandlung der Elemente.

Folgende Pflichtfelder müssen von Ihnen gefüllt werden:

  • Studiengang - Module liegen in einem Pool, so, dass alle Studiengänge polyvalent auf dieses Element zugreifen können. Hinweis: Der Pool ist entsprechend ihrer Berechtigungen für ein oder mehrere Fächer vorausgefüllt. Haben Sie Zugriff auf mehrere Pools, so ist zu beachten, dass hier der richtige Wert ausgewählt wird!
  • Vertiefung - Hier entscheiden Sie die Vertiefung des Modul (Koblenz oder Landau). In der Regel muss die Eingabe hier leer bleiben, ausser in den Module des Bachelor of Education.
  • Prüfungsnummer - Dies eine eindeutige Nummer als Zahlenwert. In einem Pool müssen die Nummer eindeutig sein und können nicht mehrfach verwendet werden.
  • Modul-Code - die Fachbereiche nutzen zum Teil eindeutige Schlüssel, die wiederum Rückschluss auf die anbietende Einrichtung geben. 
  • Abschnitt - Hier wird angegeben ob es sich um ein Bachelor oder Master - Modul handelt. Bitte entscheiden Sie die primäre Verwendung.
  • Kurztext - Eine Kurzform des Modultitels
  • Drucktext - Der Text, wie er dann auch gedruckt wird.
  • Modultitel - Der offizielle Name des Moduls => die erscheint später auf dem Zeugnis!
  • Pflichtkennzeichen - Geben Sie hier an ob es sich um ein Pflicht oder ein Wahlpflichtmodul handelt.
  • Art der Notengebung - G: ein Modul welches in die Notenberechnung eingeht; U: ein Modul welches nicht in die Notenberechnung einfließt. In der Regel verwenden Sie hier G.

  • Kennzeichnung der Prüfung - B: Bonuskonto
  • Bearbeitungsstand: Hier muss auf 0 - Bearbeitung erlaubt umgestellt werden.

Nach dem Ausfüllen der Felder, wählen Sie dann den Button "Speichern" um den neuen Datensatz anzulegen.

Über den Button "Auswahl" kommen Sie anschließend zurück zur Übersicht der Modulgruppe. Um ihr neu angelegtes Modul anzuzeigen ist es erforderlich, dass der Strukturbaum neu erzeugt wird. Dies erreichen Sie über den Button "Aktualisieren". Hier nach taucht ihr Modul in der Liste auf.