Arbeitstreffen des Entwicklungsverbundes „Schülerlabore als Lehr-Lern-Labore“ der Deutschen Telekom Stiftung

Am 18. und 19. Februar 2016 tagte der von der Deutschen Telekom Stiftung geförderte Entwicklungsverbund „Schülerlabore als Lehr-Lern-Labore“ am Campus Landau. Neben den Gastgebern (Prof. Dr. Jürgen Roth, Prof. Dr. Björn Risch und ihre jeweiligen Mitarbeiterinnen) nahmen 25 weitere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten HU Berlin, FU Berlin, IPN Kiel, Uni Oldenburg und Uni Münster an dem Treffen teil.

Entwicklungsverbund "Schülerlabore als Lehr-Lern-labore"

Entwicklungsverbund "Schülerlabore als Lehr-Lern-labore"

Am 18. und 19. Februar 2016 tagte der von der Deutschen Telekom Stiftung geförderte Entwicklungsverbund „Schülerlabore als Lehr-Lern-Labore“ am Campus Landau. Neben den Gastgebern (Prof. Dr. Jürgen Roth, Prof. Dr. Björn Risch und ihre jeweiligen Mitarbeiterinnen) nahmen 25 weitere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten HU Berlin, FU Berlin, IPN Kiel, Uni Oldenburg und Uni Münster an dem Treffen teil. Im Rahmen des Arbeitstreffens hatten insbesondere die beteiligten Doktorandinnen und Doktoranden die Möglichkeit ihre Dissertationsvorhaben zu präsentieren und diskutieren.

Der Verbund widmet sich der Frage, wie Hochschulen ihre Schülerlabore zu Lehr-Lern-Laboren weiterentwickeln und curricular ins Lehramtsstudium einbetten können, sodass Studierende dort frühzeitig Erfahrung im praktischen Unterrichten sammeln. Im Mittelpunkt der Landauer Projektmaßnahme steht die auf Videosequenzen basierende Analyse und Beurteilung von Schülerlaborarbeit. Ziel ist es, insbesondere die Diagnose- und Reflexionskompetenz der Studierenden zu fördern.

Auch dank der guten Bedingungen vor Ort, der produktiven Arbeitsatmosphäre und des reichhaltigen Angebots an Pfälzer Köstlichkeiten wurde das Arbeitstreffen von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als sehr angenehm und zielführend empfunden.

http://www.mint-lehrerbildung.de/home/#!/Schuelerlabore-als-Lehr-Lern-Labore


Datum der Meldung 22.02.2016 10:00