Zielgruppe

Der Studiengang ist interdisziplinär angelegt und wendet sich primär an Absolventen von Studiengängen der

  • Ingenieur-,
  • Wirtschafts- oder
  • Naturwissenschaften.

Es können auch Interessenten anderer Fachrichtungen zugelassen werden, sofern sie über einschlägige Berufserfahrungen nach Abschluss des Erststudiums verfügen. Dies eröffnet auch Absolventen/innen sozial-, geistes- oder rechtswissenschaftlicher Studiengänge, die bereits in energierelevanten Tätigkeitsfeldern arbeiten, den Zugang.

Auch beruflich Qualifizierte können unter bestimmten Voraussetzungen über eine Eignungsprüfung zum Studiengang zugelassen werden.