Fernstudiengang Inklusion und Schule M.A.

Inklusion bedeutet, dass alle Menschen selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und niemand separiert oder sogar ausgeschlossen wird. Das gilt grundsätzlich für alle Lebensbereiche. Auf den Bildungssektor angewendet heißt dies konkret, dass es künftig nur noch 'eine Schule für alle' geben soll und Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam unterrichtet werden.

Die Umsetzung dieser Forderung stellt die Schule vor neue Herausforderungen. Benötigt werden u.a. Lehrerinnen und Lehrer, die über die notwendigen Kompetenzen einer inklusiven Bildung verfügen und den Unterricht entsprechend der jeweiligen Bedürfnisse gestalten, die notwendigen Unterstützungsleistungen erkennen und in Zusammenarbeit mit Dritten einleiten können. Schulleitungen sind aufgefordert, bestehende Schulentwicklungskonzepte an die Anforderungen von Inklusion anzupassen und die Personal- und Einsatzplanungen an der 'neuen Schule', die eine für alle ist, auszurichten.

Der Studiengang 'Inklusion und Schule' zielt darauf ab, die Lücke zwischen den Inhalten der klassischen Lehrerausbildung und den Anforderungen, denen Lehrende an Schulen sich heute in der Praxis gegenübersehen, zu schließen und zu professioneller Handlungskompetenz anzuleiten.

Der Studiengang ist als berufsbegleitendes Fernstudium konzipiert.

 

Weitere Bildungsangebote aus dem Bereich Humanwissenschaften

Didaktik und Inklusion
Ges. Rahmenbedingungen von Inklusion
Grundlagen inklusiver Pädagogik
Inklusion im Kontext von Qualität und Schule

Personal und Organisation M.A.
Grundlagen des Personalmanagements
Organisationales Lernen
Organisationsgestaltung
Personalführung und -entwicklung