Fernstudienkurs Patent- und Innovationsschutz (PATINS)

Patent- und Innovationsschutz hat für die Wirtschaft eine zentrale Bedeutung. Besonders in den Berufsfeldern der Natur- und Ingenieurwissenschaften sind Mitarbeitende gefragt, die über ausgewiesene Kenntnisse im Innovationsschutz verfügen. Spezialisten auf diesem Gebiet sichern die Innovationskraft des Unternehmens und tragen zur kosteneffizienten Verwertung der eigenen Produkte bei.

Im Patent und Innovationsschutz geschulte Mitarbeitende können bereits in der Planungsphase auf juristische Risiken und mögliche Fallstricke aufmerksam machen und auf Augenhöhe mit der jeweiligen Rechtsabteilung kommunizieren.

Jenseits der Produktinnovationen gewinnen die Immaterialgüterrechte (geistiges Eigentum) zunehmend an Bedeutung. Durch falsches oder fahrlässiges Handeln droht die Verletzung der Rechte von Mitbewerbern, was überaus kostspielige Folgen haben kann.

Das Weiterbildungsprogramm Patent- und Innovationsschutz (PATINS) vermittelt handlungsrelevantes Wissen zum Schutz von Innovationen materieller und immatrieller Art und leitet zur Beachtung bestehender Schutzrechte an.

Die Lehrinhalte des Programms sind interdisziplinär ausgerichtet und von ausgewiesenen Experten sorgsam zusammengestellt.

Das Programm (PATINS) zielt darauf ab, fundiert in die Materie des Patent- und Innovationsschutzgesetztes einzuführen und für die Anwendung in der Berufspraxis fit zu machen.

PATINS ist ein Weiterbildungsangebot, das in Zusammenarbeit zwischend der Universität des Saarlandes, der Patentverwertungsagentur der Universität des Saarlandes und dem Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung durchgeführt wird. Die fachliche Leitung wird vom PATINS-Team wahrgenommen.

 

Weitere Bildungsangebote aus dem Bereich Management

Marketing-Management
Marktforschung

Unternehmenskommunikation und Rhetorik M.A.