Studieren ohne Abitur

Zulassung zur Eignungsprüfung

Bewerberinnen und Bewerber ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss können in Rheinland-Pfalz unter bestimmten Voraussetzungen zu weiterbildenden Studiengängen, die mit einem akademischen Grad abschließen, zugelassen werden. Eine Zulassung zu den weiterbildenden Fernstudiengängen

ist unter folgenden Bedingungen möglich:

 

Studieren ohne Abitur

 

Einschlägig bedeutet, dass die Berufsausbildung und die Berufstätigkeit hinreichende inhaltliche Zusammenhänge zum angestrebten Studiengang aufweisen müssen. Die Prüfungsordnungen führen exemplarisch einige einschlägige Tätigkeiten auf.

Die Eignungsprüfung gliedert sich in zwei Schritte:

  1. Einreichung eines formellen Antrags und eines Bewerberportfolios.
  2. Teilnahme an einem vierwöchigen Online-Seminar „Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens“.Das Seminar endet mit der Eignungsprüfung in Form einer schriftlichen Hausarbeit.

Eignungsprüfungen, die an anderen Hochschulen abgelegt wurden, ersetzen die für den jeweiligen Fernstudiengang vorgeschriebene Eignungsprüfung nicht.

Nachfolgend sind alle notwendigen Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen sowie zum Ablauf der Eignungsprüfung zusammengestellt.

Inhalt der Eignungsprüfung

Ziel der Eignungsprüfung ist insbesondere die Feststellung der theoretischen und methodischen Kenntnisse zum wissenschaftlichen Arbeiten und die fachliche Eignung der Bewerberinnen und der Bewerber. Dies umfasst insbesondere:

  • die Kenntnis von wissenschaftstheoretischen Positionen
  • die Kenntnis der unterschiedlichen Forschungsmethoden
  • die Kenntnis der formalen Regeln wissenschaftlichen Arbeitens
  • die reflektierte Auseinandersetzung mit aktuellen Themen des jeweiligen Studiengangs

Die Eignungsprüfung besteht aus einer schriftlichen Leistungsfeststellung in Form einer Hausarbeit, die in eine vierwöchige netzbasierte Lehr-Lern-Veranstaltung eingebettet ist. Bei der Leistungsfeststellung zeigen die Bewerber*innen ihre Kompetenzen und ihr Wissen zu theoretischen und methodischen Voraussetzungen des wissenschaftlichen Arbeitens.

Die Eignungsprüfung findet ausschließlich online statt, und erfolgt zeit- und ortsunabhängig.

Termine

  • 15. Juli eines Jahres: Bewerbungsfrist zur Eignungsprüfung
    Spätestens bis zu diesem Termin sind der Antrag auf Zulassung zur Eignungsprüfung sowie alle erforderlichen Unterlagen einzureichen.
  • 01.08-31.08. eines Jahres: Teilnahme am  vierwöchigen Online-Seminar 'Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens'. Das Seminar endet mit der Eignungsprüfung.