Zentrales Institut für Scientific Entrepreneurship & International Transfer

Zentrales Institut für Scientific Entrepreneurship & International Transfer

Das ZIFET ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Koblenz-Landau. Es ist auf beiden Universitätsgeländen, Koblenz und Landau, aktiv und koordiniert alle gründungsbezogenen Projekte und Maßnahmen in Forschung und Lehre.

Darüber hinaus ist das ZIFET zentraler akademischer Ansprechpartner für alle Belange des nationalen und internationalen Wissens- und Technologietransfers.

Wir sind Gründerhochschule

SCIENTIFIC ENTREPRENEURSHIP

Scientific Entrepreneurship bezeichnet die mit der Förderung von Ausgründungen aus der Wissenschaft verbundenen Wertschöpfungsaktivitäten. Diese funktionale Sicht grenzt Scientific Entrepreneurship von der institutionellen Perspektive des Academic Entrepreneurship ab. Die Wertschöpfungsaktivitäten des Scientific Entrepreneurship setzen an wissenschaftlichen Erkenntnissen an und reichen von der entsprechenden marktorientierten Ideengenerierung über die Teambildung bis hin zur Geschäftsmodellentwicklung und Finanzierungsvermittlung. Zu Scientific Entrepreneurship gehören aber auch die Entwicklung und Umsetzung von Methoden und Instrumenten sowie institutionellen Strukturen, die auf die Förderung von Ausgründungen aus der Wissenschaft abzielen.

INTERNATIONAL TRANSFER

Der Transfer von Wissen und Technologien aus der Wissenschaft in die Nutzung stellt einen interaktiven, wechselseitig aufeinander bezogenen und schrittweisen Prozess zwischen einem Gebersystem und einem Nehmer- bzw. Verwertungssystem dar. Die Rollen zwischen Geber und Nehmer können wechseln und decken in der Regel die Systeme der Wissenschaft, der Wirtschaft sowie von Politik und Gesellschaft ab. Durch die internationale Perspektive erweitert sich das Feld der Betrachtung um den Transfer zwischen Nationen. Klassische Methoden und Instrumente des Transfers sind etwa Vorträge und Publikationen, Lizenzen, Patente, gemeinsame Projekte, Weiterbildungen oder Ausgründungen. Sehr eng mit Transfer ist die Forschungsevaluation verbunden. Hier steht klassisch die Evaluation individueller Forschungsleistungen im Vordergrund. Hinzu kommen die Evaluation von forschungs- und innovationspolitischen Programmen sowie die Evaluation der Leistungsfähigkeit kompletter Forschungsinstitutionen.

Veranstaltungen
30.09.2017

Startup Open Wettbewerb 2017

Auch 2017 werden im Rahmen des Startup Open wieder kreative und innovative Ideen aus allen Branchen gefördert. Ausgeschrieben wird der Wettbewerb vom Global Entrepreneurship Network (GEN).
weitere Informationen
30.09.2017

Gründen-Live

Gleich zwei verschiedene Wettbewerbe bietet das Konzept von Gründen-Live. Hier kann jeder mitmachen, selbst ohne Idee – dazu gibt es ein kostenloses Trainingsprogramm, mit dem aus einem Einfall ein ganzes Konzept entwickelt werden kann.
weitere Informationen
01.10.2017

Startinsland: Businessplan-Wettbewerb Südwest 2017

In insgesamt zwei Phasen werden beim Startinsland-Businessplan-Wettbewerb die besten Gründungskonzepte und Businesspläne prämiert. Der Contest ist offen für alle und richtet sich vor allem an Gründungsprojekte in der Vorbereitungsphase. Bewerbungsfrist für die Businesspläne ist der 1. Oktober 2017.
weitere Informationen
Weitere Termine
Neuigkeiten
17.08.2017

1. Gründerinnen-Lunch in der Staatskanzlei in Mainz

Auf Einladung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer kamen am 4. September 2017 zahlreiche Gründerinnen aus der Digitalbranche zum ersten Gründerinnen-Lunch in die Staatskanzlei nach Mainz, um gemeinsam mit der Ministerpräsidentin ins Gespräch zu kommen.

weiterlesen
23.08.2017

Start-up EYEVIDO - Weitere Finanzierung durch die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)

EYEVIDO ist ein Start-up der Universität in Koblenz, das eine innovative Eyetracking-Software für den Marketing- und Usability-Bereich entwickelt hat. Dieses Eyetracking-Verfahren wird genutzt, um Blickbewegungen von Kunden aufzuzeichnen und auszuwerten.

weiterlesen
17.07.2017

Innovationslabor am Standort Landau eröffnet

Das Innovationslabor in der Bürgerstraße steht ab sofort allen Angehörigen der Universität - von Studierenden über Mitarbeiter bis hin zu den Alumni - zur Verfügung. Es ist ein Ort, an dem in kreativer Atmosphäre Ideen (weiter-)entwickelt, Geschäftsmodelle ausgetüftelt und Prototypen getestet werden können.

weiterlesen
Weitere Meldungen