21. Interdisziplinären Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand in Wuppertal

Mit dem Schwerpunkt „Sustainable Entrepreneurial Ecosystems: Wie werden nachhaltige unternehmerische Aktivitäten in einem regionalen Ökosystem durch Kontextfaktoren unterstützt bzw. behindert?“ tagte das G-Forum vom 4.-6. Oktober in Wuppertal. Prof. Dr. Harald von Korflesch und Mitarbeiter seiner Arbeitsgruppe für Management von Information, Innovation, Entrepreneurship und Organisation (MI²EO) nahmen mit zwei Beiträgen zum Thema Gründung teil.

Tagungspräsidentin Prof. Dr. Christine K. Volkmann vom Lehrstuhl für Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung & UNESCO-Lehrstuhl für Entrepreneurship und Interkulturelles Management eröffnete die Veranstaltung. Innerhalb des G-Forums wurde die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Wirtschaftsentwicklung besprochen, die nicht zu Lasten der Umwelt und Gesellschaft fällt. Immer mehr UnternehmerInnen betrachten nicht nur Profitabilität, sondern auch Nachhaltigkeitsaspekte bei ihrer Geschäftsmodellentwicklung. Trotzdem wurde innerhalb der letzten Jahre der Bereich „Sustainable Entrepreneurship“ in der Forschung nicht vertieft untersucht. Die große Forschungslücke, insbesondere im Bereich der Kontextfaktoren des nachhaltigen UnternehmerInnentums, wurde u.a. in den Fokus der Tagung gerückt. Hieraus entwickelten sich interessante Fragestellungen. So wurde diskutiert wie Stakeholder die Entwicklung von nachhaltigen Unternehmen unterstützen, regionale Ökosysteme die Verknüpfungen von ökologischen, sozial-gesellschaftlichen und ökonomischen Aspekten im unternehmerischen Handeln verknüpfen, die Digitalisierung nachhaltige Ökosysteme beeinflusst, nachhaltiges Unternehmertum die Unternehmensleistung beeinflusst und welche Rolle die Finanzierung für die Entwicklung von nachhaltigen unternehmerischen Ökosystemen spielt.  

 

Die Universität Koblenz-Landau war durch Prof. Dr. Harald von Korflesch, Claire Zerwas, Dr. Sebastian Eberz und Dr. Isabella Hoffend vertreten. Einen Vortrag über die Gründungsabsichten unter Studierenden mit einer Analyse von Gründungsmotiven und -hemmnissen hielten Claire Zerwas, Sebastian Eberz und Harald von Korflesch. Ein Beitrag über „The employee-related human risk faktor in entrepreneurial ecosystems with regard to private social media use“ wurde von Isabella Hoffend und Harald von Korflesch vorgestellt.

 

Darüberhinaus kamen hochrangige RednerInnen u.a. von der Technischen Universität München, der Indiana University Bloomington (USA) und der Ivey Business School London (Ontario, Kanada). Sie lieferten neben theoretischem Input auch empirische Belege. Diese konnten nicht nur für die Entrepreneurship-Forschung, sondern auch für die Unternehmenspraxis genutzt werden. Aus der Politik wurde die Tagung durch Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, unterstützt.


Datum der Meldung 22.11.2017 00:00
zuletzt verändert: 22.11.2017 00:42

Kontakt