Exkursion

Exkursion zu den Ruhrfestspielen Recklinghausen 2.

Sonderangebot für die Studenten des Faches Darstellendes Spiel/Theater im Rahmen unserer Kooperation

vom 10-.12. Juli. 2016

In den nur knapp drei Tagen besuchten die Studierenden insgesamt fünf Vorstellungen und nahmen an drei Gesprächen Teil. Unter anderem mit den Regisseuren Herbert Fritsch, Hangünther Heyme sowie der Dramaturgin Anja del Caro von den Hamburger Kammerspielen und dem Schauspieler Wolfram Koch. Auf dem Programm standen neben textgewaltigen Schauspielproduktionen, wie Apokalypse und Am Rand auch Clowneskes, Pantomime und physical theatre: unter Anderem: Nautilus von dem Weltklasse Pantomimen, Trygwie Wakenshaw aus Neuseeland und Yokai von der Company The Krumbles,

Yokai

@Foto: Thekrumble

Dramaturgie - Exkursionen

Im Rahmend des Seminars "Einführungen in dramaturgische Konzeptionen" reden wir mit Dramaturgen von unterschiedlichen Theatern und erarbeiten diverse Konzepte für moderne, klassische oder epische Textvorlagen.

4. Mai 2016 - Besuch am Badischen Staatstheater Karlsruhe / Die Troerinnen

25. Mai 2016 Besuch am Nationaltheater Mannheim / Homo Faber

------

Beleuchtungsworkshop am Staatstheater Mainz

30. März 2016

 

Am 30, März 2016 verbrachten wir einen ganzen Tag am Staatstheater Mainz. Nach einer theoretischen Einführung in die Geschichte der Theaterbeleuchtung durften wir der Beleuchtungseinrichtung vom super Stück "Prozess" am Staatstheater beiwohnen. Danach ging es natürlich auch gleich ins Theater.

 

Danke dafür, Mainz!

------

Ruhrfestpiele

@Foto: Pavel Kolsky

Exkursion zu den Ruhrfestspielen Recklinghausen

Sonderangebot für die Studenten des Faches Darstellendes Spiel/Theater im Rahmen der Kooperation

vom 22-24. 05. 2015

 

Die Exkursion zu den Ruhrfestspielen war ein echtes Highlight des Sommersemesters 2015. Sie bot den Studenten einen umfangreichen Einblick in die Facetten des Theaters und viele durchdiskutierte Stunden über Theater.

Vom 22. bis 24. Mai öffneten sich die Tore der Ruhrfestspiele in Recklinghausen für alle Interessierten des Studiengangs Darstellendes Spiels. 

Die Gruppe besuchte bereits am Tag der Anreise eine durchaus eindrucksvolle choreographische Komposition nach Liedern von Marlene Dietrich des Vakhtangov-Staatstheaters Moskau. Am Samstag war ein straffes Programm vorgesehen: die erste Vorstellung überraschte mit einem Mix aus Stummfilm, Akrobatik und Comedy mit dem New Circus Ensemble »LA PUTYKA« aus Prag. Für viele Studenten war „Slapstick Sonata“ der absolute Favorit unter den Stücken. Im Anschluss stand die berühmte Tragödie „Antigone“ von Sophokles in der Inszenierung von Ivo van Hove, in einer Starbesetzung mit Juliette Binoche als Antigone, auf den Plan. Das englischsprachige Stück bestach durch die minimalistischen Handlungen und bleischwere Wortgewalt der Protagonisten. Mit dem Stück „Bounce Orbit“ des amerikanischen Eva Dean Dance Company, wurde den Studenten deutlich gemacht, dass Bälle auf manche Menschen eine besondere Anziehung ausüben. So endete ein impressionsschwangerer Samstag mit einer angeregten Diskussionsrunde, bei der die Eindrücke des Tages reflektiert wurden. Am Tag der Abreise durften die Studenten noch eine beeindruckende Persönlichkeit kennenlernen: Angela Winkler las aus ausgewählten Essays des französischen Schriftstellers Michel de Montaigne und beeindruckte mit ihrer quirligen und scheinbar unsicheren Art, die aber von ihr eingesetzt wurde, um dem Zuschauer den Zugang zu ihrer Person und den philosophischen Texten des Autors zu erleichtern.