Kaufkunst,- 2018 Kollektion Futuristik

 

Kaufkunst 2018 Plakat

Futurologie – die Kunst, die Zukunft zu erforschen. Doch geht das?

Oder ist nicht gerade das Fantastische, dass wir sie nicht kennen und nie werden kennen können? Wer an Science Fiction denkt, denkt an Kolonien im Weltall und Leben in virtuellen Realitäten. Und was wird aus Landau?

kaufkunst,- 2018 widmet sich unseren Bildern vom Leben in der Zukunft und lädt das Publikum zum Entdecken und Mitgestalten ein. Im Rahmen des Kultursommers 2018 gehen wir der Frage nach, wie die verschiedenen Kunstsparten auf die Entwicklungen des modernen Lebens in einer von Technik und Industrie geprägten Welt reagieren.

Täglich neue THEATERMINIATUREN führen unter dem Motto „Vergangene Zukünfte“ durch die großen Sci Fi-Klassiker und laden zum Entdecken ungewöhnlicher Orte der Stadt ein:

Verbannt in die Zukunft - vom Futurologischen Kongress in den Katakomben Landaus bis hin zum Erleben künstlichen Lebens wie es schon Goethe sich ausmalte oder Steven Spielberg zeigte.

Im Denkatelier laden wir sie zu Gesprächen mit Experten rundum Künstliche Intelligenz, Digitales Theater, Zukunftsforschung und Wunschproduktion zum Nachdenken ein. Ganz besonders freuen wir uns über sie exklusive Workshopreihe mit dem Titel Theater, Stadt & Digitalität. 

Machen Sie eine Zeitreise von „Nintendo64 bis morgen“ und erleben Sie die Schnelllebigkeit an ihrem eigenen Leibe, hinterlassen Sie ihren humanoiden Abdruck den Menschen der Zukunft oder genießen Sie einfach das Gamenboy-Konzert neben der urig anmutenden Feuershow in unserer Festivalzentrale vor der Roten Kaserne!

Zum ersten Mal wird das Festival mit einem vielseitigen Event eröffnet:

Die Zukunft ist und war schon immer rätselhaft, ungewiss und dadurch auch etwas, das unsere Fantasie anregt. Doch selten war die Zukunft so nah und so aufregend, wie jetzt. Die Entwicklungen der Digitalisierung, die Forschungsergebnisse mit humanoiden Robotern, die kaum verstehbaren technologischen Entwicklungen der Industrie lassen die Zukunft greifbar nah erscheinen und stellen gleichzeitig die Frage: Was macht uns Menschen noch aus? Ist der Mensch zukunftsfähig?

 Mit der Zukunfts-Show bieten wir neben guter Unterhaltung viele Impulse, um über Vergangenes und Zukünftiges nachzudenken. Wir durchmischen die Zeiten, die Stile und die Herangehensweisen und starten so kreative Versuche auf der Suche nach dem Menschen der Zukunft!

  • Prof. Dr. Manfred Hild vom Forschungslabor Neurobotik / Beuth Hochschule für Technik Berlin stellt den modularen humanoiden Roboter MYON vor, der zuletzt in der Komischen Oper mitgespielt hat. Kann ein Roboter fühlen lernen?
  • Das VolCaracho Korgchester  vertont live den ersten Sci-Fi-Stummfilme aus 1902
  • HANZ SOLO – Der Slammer und Moderator des Poetry Slam Landau sinniert und brilliert nach 10 Jahren Bühnenvergangenheit über eine mögliche Zukunft

Kaufkunst Plakat 2

 

Kaufkunst Programm