Fallzahl Standort Koblenz: 1 (Warnstufe Gelb bis: 26.07.2021) Maßnahmenkonzept

Lebenslauf

Dr. Hubert J. Habig
 studierte Germanistik, Politikwissenschaft und Philosophie an der Johann Wolfgang von Goethe-Universität Frankfurt am Main und arbeitete anschließend mehr als 25 Jahre an zahlreichen deutschsprachigen Theatern: Nationaltheater Mannheim, Staatstheater Braunschweig u. a. Zuletzt leitete er den Zwinger3 des Heidelberger Theaters von 1990-2002. In dieser Zeit internationale Zusammenarbeit mit Theatern in Mailand, Lyon und Barcelona. 2007 Promotion mit einer Arbeit über die Kunst des Schauspielens, die unter dem Titel „Schauspielen. Gestalten des Selbst zwischen Sollen und Sein“ im Universitätsverlag Winter erschienen ist. Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen: u.a. Uni Heidelberg, Uni Mainz, Hochschule für Musik und Theater Stuttgart. Leitung der Theaterakademie Mannheim e.V. 2005-2007. Akademischer Mitarbeiter (1/2) an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Zahlreiche Theater- und Performance-Projekte: „Heiliger Wahn“ in der Prinzhornsammlung HD 2006, „Bombenfrau“ beim Heidelberger Stückemarkt 2008, „Die Form vertilgt den Stoff“ zu den Mannheimer Schillertagen 2009, „Sampling Hamlet“ 2010, „wahr+schön=gut“ 2011 sowie „Im Niemandsland – Lenz trifft Büchner“ 2012. Neben mehr als 60 Regiearbeiten zahlreiche Stücke, die im Pegasus Verlag / Autorenagentur Berlin verlegt werden.