Fallzahl Standort Mainz: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Koblenz: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Fallzahl Standort Landau: 0 (Warnstufe Grün) Maßnahmenkonzept

Aktuelles

 ZKW beteiligt sich an Plakat-Aktion „Kunst bleibt"

 

Kunst bleibt

 

Das Zentrum für Kultur- und Wissensdialog der Universität Koblenz-Landau beteiligt sich an der Poster-Aktion „Kunst bleibt". Das spartenübergreifende Kunstprojekt zeigt sich in Landau an rund 60 Anschlagstellen für City Light Poster und macht die Stadt zum großen Ausstellungsraum. Die Poster des ZKW befinden sich an der Bushaltestelle auf dem Alten Messplatz und auf dem Weißquartierplatz.
Initiiert hat das Projekt der Fotograf Thomas Brenner aus Kaiserlautern. Der Künstler hat sich auf inszenierte Fotografie spezialisiert. Mit der Aktion will er den Künstlern und Kulturschaffenden der Südpfalz die Möglichkeit geben, ihre kreativen Projekte, die seit Monaten im Lockdown verharren müssen, der Öffentlichkeit zu zeigen. Bevor Thomas Brenner die Plakat-Aktion in Landau auf Anregung der Kulturabteilung der Stadt und Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron realisierte, kuratierte er das Projekt in Kaiserslautern. Dort hängen seit Ostern schon in der zweiten Runde die Plakate an öffentlichen Orten.
Durch ein einheitliches Layout der Plakate eint Brenner die verschiedenen Künste wie Tanz, Musik und Malerei zu einer gemeinsamen Kunstinstallation. Mit dabei sind auch Kultureinrichtungen. Das ZKW hat die Gelegenheit genutzt und eine ermutigende Collage von den verschieden kaufkunst,- Festivals des Studiengangs Darstellendes Spiel zusammengestellt. Im vergangenen Jahr musste das bunte Theater-Festival in der Landauer Innenstadt wegen der Pandemie ausfallen. Aktuell laufen die Planungen zur diesjährigen Veranstaltungsreihe im Rahmen des Rheinland-Pfälzischen Kultursommers. Am 9. und 10. Juli soll die Landauer Innenstadt wieder zur großen Freiluftbühne werden. Unter dem Motto „Schiff Ahoi!" wagt das Festival die theatrale Reise auf zu neuen Ufern. Geplant sind gegenwärtig Pandemie gerechte Mikrotheaterstücke, Performances und Walkacts an den Geschäften vorbei. Unter dieser speziellen Theaterform versteht man Darbietungen, die nicht auf einer stationären Bühne, sondern frei im öffentlichen Raum stattfinden. Damit können die Abstandsregeln eingehalten und gleichzeitig das freie Spiel erprobt werden.
In Landau kann man die großflächige Ausstellung „Kunst bleibt" noch bis zum 3. Mai entdecken und besichtigen. Die großen Plakate finden sich meist an den Bushaltestellen der Stadt. Die Aktion bietet damit einen corona-konformen Kunstgenuss, der die Bürgerinnen und Bürger ganz zufällig beim Vorrübergehen überrascht und erfreut.

 

Mehr Infos hier

Dieser Ordner hat zur Zeit keinen Inhalt.

Außerdem in diesem Bereich

Dieser Ordner hat zur Zeit keinen Inhalt.