Upper Rhine Cluster for Sustainability Research

INTERREG Projekt Oberrheinischer Cluster für Nachhaltigkeitsforschung (URCforSR)

Die großen gesellschaftlichen Herausforderungen der heutigen Zeit können nicht im nationalen Alleingang gelöst werden. Interdisziplinäre und grenzüberschreitende Ansätze sind nötig, um Klimawandel, Ressourcenknappheit, Konsum und soziale Ungleichheit zu untersuchen und nachhaltige Lösungswege zu entwickeln. Vor diesem Hintergrund engagiert sich die Universität Koblenz-Landau im INTERREG V-geförderten Projekt Oberrheinischer Cluster für Nachhaltigkeitsforschung. Gemeinsam mit den EUCOR Universitäten in Freiburg, Karlsruhe, Basel, Strasbourg und Mulhouse soll ein Verbund und eine Governance Struktur etabliert werden, die Forschung am Oberrhein zum Bereich „governance of sustainable growth“ vernetzt und die vorhandenen Potenziale effektiver nutzt.

In fünf Profilierungsbereichen widmen sich rund 80 Forschende folgenden Themenschwerpunkten:
•    Governance in Mehrebenensystemen
•    Strom, Infrastruktur und gesellschaftlicher Wandel
•    Transformationsprozesse und Technologien
•    Management und Entwicklung der Ressourcen
•    Multikulturalismus, Mehrsprachigkeit und nachhaltige Entwicklung

Am Campus Landau liegt der Fokus auf den Möglichkeiten und Herausforderungen, die sich durch die kulturelle und sprachliche Diversität in der Region Oberrhein ergeben. Neben deren Auswirkungen auf das Verständnis von Nachhaltigkeit spielt insbesondere der nachhaltige Konsum sowie die Umsetzung des Themas Nachhaltigkeit in Unternehmen und in der Politik eine zentrale Rolle. Ziel ist es, den Wandel hin zu einer nachhaltigeren Gesellschaft zu unterstützen.


Partner:
Universität Freiburg (Projektträger)
Karlsruher Institut für Technologie
Université de Haute-Alsace
Université de Strasbourg
Universität Basel


Weitere Informationen:

https://www.sustainability-upperrhine.info/index.php?id=4
http://www.eucor-uni.org/de/URCforSR


INTERREG Project Upper Rhine Cluster for Sustainability Research (URCforSR)

Society’s most pressing challenges cannot be addressed in isolation. Developing sustainable solutions around climate change, resource shortages, overconsumption, and social inequality mandates interdisciplinary approaches and trans-border cooperation. This understanding is at the core of the INTERREG V-funded project Upper Rhine Cluster for Sustainability Research, in which the University of Koblenz-Landau collaborates with the five EUCOR universities in Freiburg, Karlsruhe, Basel, Strasbourg, and Mulhouse. The project aims to connect researchers around the topic ‘governance of sustainable growth’ and to establish a governance structure that enables a more effective use of existing expertise in the Upper Rhine region.

Some 80 researchers will engage with various topics in five separate, but interconnected streams:

•    Governance
•    Electricity, infrastructure and societal change
•    Transformation and innovation
•    Management of resources
•    Multiculturalism and multilingualism

At Campus Landau, the focus will be on the opportunities and challenges arising from the cultural and linguistic diversity prevalent in the Upper Rhine region. Alongside the effect on understandings of sustainability, sustainable consumption and the implementation of sustainability in business and politics will play a central role. The overall aim is to contribute to transformations towards a more sustainable society.

Partners:

University of Freiburg (project management)
Karlsruhe Institute of Technology
University of Upper Alsace
University of Strasbourg
University of Basel

Additional information:

http://www.eucor-uni.org/en/URCforSR